Mühle Wynhamster Kolk

Bunde

Die Wind- und Wasserschöpfmühle Wynhamster Kolk dient der Entwässerung des Wynhamster Kolks.

Die Wind- und Wasserschöpfmühle Wynhamster Kolk in der Ortschaft Ditzumerhammrich wurde im Jahre 1804 gebaut und dient der Entwässerung des Wynhamster Kolks, der mit 2,5 Meter unter NN die tiefste Stelle Niedersachsens ist. "Wynhamster Kolk" bezeichnet ein Gebiet, das früher einmal mit 72 ha der größte Kolk (Teich, See) des Rheiderlandes war. Dieser Kolk ist bei einer Sturmflut (1715) entstanden, bei der der ehemalige Deich brach und das dahinter liegende Weideland weggerissen wurde. Der Erdholländer ist eine Windmühle mit drehbarer Kappe, deren Achtkant-Holzgerüst direkt auf die Erde gesetzt ist. Das Wasser wird mit einer archimedischen Schraube aus einem 160 ha großen Gebiet in ein höher gelegenes Sieltief gepumpt.
Text: Monika van Lengen

Besonderheiten

  • für jedes Wetter
  • Deutsch

Und wo in Bunde genau?