Ev.-luth. Peter- u. Paul-Kirche in Völlen

Westoverledingen

Für Historiker und Archäologen hat die Kirchengemeinde von Völlen einiges zu bieten.

Zur Kirchengemeinde Völlen gehören die Dörfer Völlen und Völlenerfehn, in denen rund 2000 evangelische Christen leben. Neben der noch aus vorreformatorischer Zeit stammenden Peter-und-Paul Kirche im alten Dorf Völlen an der Ems hat die Kirchengemeinde seit 1964 eine zweite Predigtstelle, das Martin Luther Haus in Völlenerfehn. Für Historiker und Archäologen hat die Kirchengeschichte von Völlen einiges zu bieten: Das Kirchenschiff der Peter-und-Paul Kirche stammt aus der Zeit zwischen 1330 und 1450. 1559 folgte der Bau des wuchtigen Wehrturms. Für den Bau des Turmes wurden Steine einer älteren Dorfkirche genutzt, die etwas südlicher im Dorf gelegen war und etwa zur Zeit des Turmbaus geschleift wurde. Eine gewisse Zeit lang hatte Völlen demnach zwei Kirchen. Auch der Taufstein und eine alte Grabplatte sollen noch aus dieser älteren Kirche stammen. Die historische Orgel stammt aus dem Jahr 1823. Aktuelle archäologische Untersuchungen erhärten die Vermutung, dass die Geschichte Völlens bis vor die Jahrtausendwende zurück reicht. Es ist möglich, dass Völlen neben Aschendorf eine besondere Rolle bei der Christianisierung des südlichen Ostfrieslands und nördlichen Emslandes gespielt hat.

Sehenswertes / Besonderes:

Von besonderem Interesse sind Holzschnitzungen an der Rückseite des Altarbildes, die nautische Motive zeigen und erahnen lassen, dass die Schifffahrt für Völlen immer eine Rolle spielte. Eine der ältesten Glocken Ostfrieslands hängt im Turm der Kirche in Völlen, gegossen im Jahr 1330. Der Abendmahlskelch, der heute noch in Gebrauch ist, stammt aus vorreformatorischer Zeit und gilt als einer der ältesten in Ostfriesland.

01.03.-31.10. jeweils Samstag und sonntags von 11 bis 18 Uhr, Schlüssel auf Anfrage bei Küsterin, im Pfarramt oder Kirchenvorstand.

 

Und wo in Westoverledingen genau?

Übernachten in Westoverledingen?

Mehr Übernachtungsmöglichkeiten anzeigen