Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

Alter Leuchtturm

Borkum

Er ist der älteste Leuchtturm und zugleich das älteste Bauwerk aller Ostfriesischen Inseln

Archäologische Grabungen auf Borkum ergaben, dass es hier im 14. Jahrhundert schon eine kleine Kirche gab. 1576 ersetzte die Stadt Emden den Kirchturm der kleinen Kirche durch einen 40 Meter hohen Turm als Tagesmarke für die Schifffahrt: Die Seefahrt rund um das gefürchtete Borkumriff wurde ein kleines Stück sicherer. 1817 wurde alles einfacher: Das Königreich Hannover ließ den Alten Borkumer Turm von einer Tagesmarke zum Leuchtturm mit Öllampen und Parabolspiegeln umbauen. Als der Leuchtturm 1879 ausbrannte, errichtete Preußen den Neuen Borkumer Leuchtturm.

Baujahr: 1576
In Betrieb: 1817 bis 1879 als Leuchtturm
Turmhöhe: 40 m
Eigentümer: Heimatverein der Insel Borkum e.V.

Mehr Informationen

Momentan ist kein Aufstieg möglich, allerdings kann man im Eingangsbereich eine Ausstellung besichtigen.

 

Teestunden jeden Mittwoch im Turmhaus gegenüber. Karten gibt es in Tanjas Teeladen in der Franz-Habich-Straße. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Kontakt

Alter Leuchtturm

Kirchstraße
26757 Borkum
Deutschland

Tel.: 04922 4860
E-Mail schreiben
Webseite besuchen

Preisinformation

Momentan ist kein Ausfstieg möglich, die Ausstellung im Eingangsbereich ist kostenlos zu besichtigen.

Allgemeine Informationen

Eignung
  • für Gruppen
  • für Familien
  • für Individualgäste
  • Senioren geeignet
Sprachenkenntnisse
  • Deutsch
Zahlungs-Möglichkeiten
  • Eintritt frei

Und wo auf Borkum genau?

Veranstaltungen in der Umgebung

Weitere Veranstaltungen anzeigen

Ostfriesland - Nordsee, Küste, Binnenland

Von den Ostfriesischen Inseln in der Nordsee bis ins Binnenland erstreckt sich eine Landschaft, die abwechslungsreicher nicht sein könnte. Die Tradition rund um den Tee, die plattdeutsche Sprache, der ostfriesische Humor und der besondere Menschenschlag machen Ostfriesland einzigartig. Flankiert von den Maritimen Städten Emden und Wilhelmshaven umfasst die ostfriesische Halbinsel das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer in deren Mitte aufgereiht wie auf einer Perle die Sieben Nordseeinseln liegen: Borkum, Norderney, Juist, Spiekeroog, Langeoog, Baltrum und Wangerooge.

Aktiv die Region entdecken können sie beim Radurlaub oder beim Wandern in Ostfriesland. Für Sportbegeisterte Gäste bieten die Nordseestrände und Badeseen zahlreiche Möglichkeiten. Auch ein Urlaub mit dem Hund, auf dem Bauernhof oder mit der Familie lassen sich gut erleben. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten von der Nordsee bis zur Park- und Gartenlandschaft Ammerland laden zu einem Besuch ein. Entdecken Sie Leuchttürme, Kirchen/Orgeln, Burgen und Schlösser sowie Mühlen.