Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

Amerika-Platz

Friedeburg Hesel

Das Gelände wird für verschiedene Veranstaltungen im Jahr genutzt.

Die im Jahr 2001 gegründete Dorfgemeinschaft Hesel benutzt mit Unterstützung der Gemeindeverwaltung Friedeburg dieses im Ortsteil Heselerfeld gelegene Grundstück für unterschiedliche Freizeitaktivtäten. Der Schützenverein Hesel hält dort zu Pfingsten sein jährliches Schützenfest ab. Das Amerika-Gelände mit Grillplatz, Blockhütte und WC-Anlage kann grundsätzlich von allen Einwohnern und Gästen der Gemeinde Friedeburg nach Anmeldung und Reservierung zeitlich begrenzt genutzt werden. Für die Nutzung der Hütte, der Grillanlage und/oder der WC-Anlage fällt eine Gebühr an. Der Grillplatz steht ausschließlich für einen kurzfristigen Aufenthalt zur Verfügung. Familienfeiern oder sonstige private Feiern sind auf dem Gelände grundsätzlich untersagt.
Im Jahr 2004 wurde von dem hier in Hesel tätigen Holzbildhauer Stephan Schmidt der von ihm erschaffene Totempfahl aufgestellt. Er soll an die vielen Heseler Auswanderer erinnern, die im 19. Jahrhundert ihre Heimat verließen und nach Amerika ausgewandert sind. Zu der Zeit waren die Lebensverhältnisse in Deutschland keine besonders guten. Die Menschen suchten Arbeit und waren bestrebt, ihre Lage durch einen Neuanfang in Amerika zu verbessern.
Wie der Ortsteil Hesel Amerika seinen Namen erhalten hat, ist nicht ganz eindeutig.
Ab 1765entstand am westlichen Ortsrand beginnend an der jetzigen Heseler Straße 16 bis Heseler Straße 17 eine Kolonie mit fünf Siedlerstellen. Die Bezeichnung "Heseler Kolonie Amerika" ist wahrscheinlich um diese Zeit entstanden.
Die Siedler in Heseler Amerika hatten einen schwierigen Beginn. Ihnen wurde ein Stück Heidefeld zugewiesen, das sie mit einfachen Hilfsmitteln zu kultivieren hatten. Vorerst mussten Unterkünfte geschaffen werden. Diese bestanden vielfach aus einfachen Plaggenhütten, die aus übereinander geschichteten Gras- und Heidesoden errichtet wurden. Erst viel später konnten feste Häuser gebaut werden.


Anfahrtsbeschreibung

Man kann an der Straße parken. Am besten erreicht man den Amerikaplatz per Fahrrad oder zu Fuß.

Kontakt

Amerika-Platz

Heseler Straße 30
26446 Friedeburg Hesel
Deutschland

Tel.: 0 44 65 / 14 15
E-Mail schreiben
Webseite besuchen

Öffnungszeiten

Der Platz kann zu jeder Zeit besichtigt werden.

Preisinformation

Der Platz kann kostenfrei besucht werden. Wenn man die Amerika-Hütte, die Grillanlage und/oder die WC-Anlage nutzen möchte, muss dieses angemeldet werden. Folgende Gebühren werden als Nutzungsentschädigung erhoben: Nutzung der Amerika-Hütte: 25,-- Euro, Nutzung der Grillanlage: 5,-- Euro, Nutzung der WC-Anlage: 10,-- Euro. Zudem ist ein Pfandgeld von 50,-- Euro zu hinterlegen.

Ansprechpartner:
Tourist-Information Friedeburg, Tel.: 04465/1415
Gerold Gerjets, Tel.: 0162/3527169

Allgemeine Informationen

Eignung
  • Kinderwagentauglich
  • für Kinder (jedes Alter)
Sprachenkenntnisse
  • Deutsch
Zahlungs-Möglichkeiten
  • Barzahlung

Und wo in Friedeburg Hesel genau?

Übernachten in Friedeburg Hesel?

Mehr Übernachtungsmöglichkeiten anzeigen

Veranstaltungen in der Umgebung

Weitere Veranstaltungen anzeigen

Ostfriesland - Nordsee, Küste, Binnenland

Von den Ostfriesischen Inseln in der Nordsee bis ins Binnenland erstreckt sich eine Landschaft, die abwechslungsreicher nicht sein könnte. Die Tradition rund um den Tee, die plattdeutsche Sprache, der ostfriesische Humor und der besondere Menschenschlag machen Ostfriesland einzigartig. Flankiert von den Maritimen Städten Emden und Wilhelmshaven umfasst die ostfriesische Halbinsel das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer in deren Mitte aufgereiht wie auf einer Perle die Sieben Nordseeinseln liegen: Borkum, Norderney, Juist, Spiekeroog, Langeoog, Baltrum und Wangerooge.

Aktiv die Region entdecken können sie beim Radurlaub oder beim Wandern in Ostfriesland. Für Sportbegeisterte Gäste bieten die Nordseestrände und Badeseen zahlreiche Möglichkeiten. Auch ein Urlaub mit dem Hund, auf dem Bauernhof oder mit der Familie lassen sich gut erleben. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten von der Nordsee bis zur Park- und Gartenlandschaft Ammerland laden zu einem Besuch ein. Entdecken Sie Leuchttürme, Kirchen/Orgeln, Burgen und Schlösser sowie Mühlen.