Bauschule Rohde

Rastede

Von 1907 bis 1976 gab es in Rastede eine Meisterschule für Bauhandwerker, besser bekannt unter dem Namen Bauschule Rohde. 

1907 gründete der Bautechniker Carl Rohde (1880 bis 1957) die Fachschule für Bauhandwerker, 1929 zog er mit der Bauschule in das Gebäude an der Anton-Günther-Straße. Maurer, Zimmerer und Stahlbetonbauer aus ganz Deutschland wurden hier bis 1976 auf ihre Meisterprüfung vorbereitet.

Und wo in Rastede genau?