Hauptinhalt der Seite anspringen

Hörstation Bokeler Burg

Wiefelstede

Deutscher Audioguide, deutsche Beschreibung „Audio“

Entdecken Sie die historische Wiefelsteder Doppelwallringanlage aus dem Jahre 850 n. Chr.

​Die Doppelwallringanlage Bokel existiert seit etwa 850 n. Chr. und diente einst als Fluchtburg für die Bevölkerung. Im frühen Mittelalter war hier der Gerichtssitz des gesamten Ammerlandes, später nur noch für das Amt Rastede. Hier wurde bokelburger und altammerisches Bauernrecht gesprochen, das noch bis ins 17. Jahrhundert von den Oldenburger Grafen bestätigt wurde.
Der Gesamtdurchmesser der Anlage beträgt etwa 100 Meter, der Burgplatz hat eine Größe von 55 x 65 Metern. Im Inneren, rund 12 Meter breiten Wall befanden sich die Aufenthalts- und Vorratsräume. Die Erdwälle sind größtenteils erhalten geblieben, im 19. Jahrhundert wurde der Ostteil eingeebnet. Im Jahr 1949 wurde der verbliebene Westteil vom Oldenburger Staat gekauft und unter Schutz gestellt. 40 Jahre später führte die Gemeinde Wiefelstede umfangreiche Restaurierungsarbeiten an der Doppelwallringanlage Bokel durch. Heute ist sie ein beliebtes Ausflugsziel von Radfahrern oder Wanderern.

Hörstation „Bokeler Burg“: 04488 / 520 40 40 - 22

Kontakt

Hörstation Bokeler Burg

Worther Weg 1
26215 Wiefelstede
Deutschland

Tel.: 0 44 02 / 96 51 50
E-Mail schreiben
Webseite besuchen

Öffnungszeiten

Die Anlage ist jederzeit zugänglich.

Preisinformation

Die Bokeler Burg kann kostenfrei besichtigt werden.

Besonderheiten

  • Haustiere erlaubt
  • Senioren geeignet
  • für Kinder (jedes Alter)
  • Deutsch

Und wo in Wiefelstede genau?

Übernachten in Wiefelstede?

Mehr Übernachtungsmöglichkeiten anzeigen