Emssperrwerk

Moormerland

​Eines der modernsten Sperrwerke in Europa

​Ein beeindruckender Beleg deutscher Ingenieurskunst quer durch die Ems. Der gigantische Wall aus Stahl und Beton staut bei Bedarf das Wasser der Ems - bis es tief genug ist für die Traumschiffe der Meyer-Werft auf ihrer Fahrt von Papenburg in die offene Nordsee. Und es schützt die Menschen hinter den Deichen vor Sturmfluten. Technik-Fachleuten öffnet sich das Herz beim Blick in das Innere des Sperrwerks. Technisch interessierte Laien sind allein schon beeindruckt von den Ausmaßen und Funktionen des Bauwerks, das 2002 vom damaligen Ministerpräsident Gerhard Schröder in Betrieb genommen wurde. Ein Besuch beim Ems-Sperrwerk lohnt sich, ob mit dem Auto, dem Ausflugsdampfer, dem Traditionskutter, dem Fahrrad oder zu Fuß.

Besonderheiten

  • Schlechtwetterangebot
  • für Gruppen
  • für Schulklassen
  • Deutsch
  • Englisch
  • Niederländisch
  • Behindertengerechtes WC
  • Behindertengerechter Zugang
  • Barrierefreiheit geprüft
  • Menschen mit Gehbehinderung (teilweise)

Und wo in Moormerland genau?

Übernachten in Moormerland?

Mehr Übernachtungsmöglichkeiten anzeigen