Haneburg

Leer (Ostfriesland)

Die Haneburg aus dem Jahr 1570.

Im Jahre 1570 wurde das Freesenhuus (das Querhaus) der heutigen Haneburg erbaut. Durch den Grafen Drosten Joest Hane wurde Ende des 16. Jahrhunderts die Burg umgebaut. Sie wurde um den südlichen Flügel erweitert, der wie das Schloss zu Gödens im Stil der Renaissance geschaffen wurde.

Im Jahr 1671 wurde der nördliche Flügel erweitert und als Wohnschloss genutzt. Nach 1933 diente das Gebäude als nationalsozialistische Bauernschule.
Ende der siebziger Jahre übernahm der Landkreis die Burg und stellte durch eine vollständige Sanierung ein Schmuckstück alter Baukunst wieder her. Heute ist die Burg Sitz der Volkshochschule. 

Besichtigung nur von aussen! Haneburgallee 8/ Blinke

Und wo in Leer (Ostfriesland) genau?

Übernachten in Leer (Ostfriesland)?

Mehr Übernachtungsmöglichkeiten anzeigen