Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

Heeren-Wehren-Brücke - Lieblingsort

Apen

Heeren-Wehren-Brücke - Lieblingsort

Der idyllische Lauf der Süderbäke und sein Anschluss an das Aper Tief ist einer der beliebtesten Plätz der Aper*innen. Viele Bewohner*innen haben ihn zu ihrem Lieblingsort gewählt. Besonders die Ruhe wird in dieser Naturlandschaft genossen, wo man gerne ein Fischbrötchen genießt, das fußläufig gekauft werden kann. Doch vielmehr sind es die vielen Angler, die in diesem Gebiet gerne ihrem Sport nachgehen, die den eigentlichen Hinweis darauf geben, warum an dieser Stelle ausgerechnet eine Bank mit stilisierten Fischen als Symbol für den Lieblingsort aufgestellt wurde: In unmittelbarer Nähe befindet sich die sogenannte "Heeren-Wehren-Brücke". Ihr Name legt Assoziationen von einem Heer und Wehrhaftigkeit nahe. Verändert man einen Buchstaben und macht daraus die "Heeren-Wehren-Brücke" kommt man der Bedeutung dieses Ortes näher. Es wird vermutet, dass an dieser Stelle das Wehr der Herren von Apen lag, wo es eventurell auch Fischteiche gegeben haben könnte. Namensänderungen in dieser Form kennt die Geschichte viele.
Jörg Ridderbusch verbindet in seiner Arbeit den Wunsch der Aper*innen, sich hier zur Ruhe setzen zu können mit der Geschichte des Ortes. Spielerisch tanzen die farbenfrohen Fische in der Rückenlehne der Bank und geben Rastsuchenden Halt. Die Bank symbolisiert die Kraft gebende Natur, erinnert an das herrschaftliche Wehr von Apen und verbindet durch seine künstlerische Umsetzung auch die Kulturleistung der Menschen.

Kontakt

Heeren-Wehren-Brücke - Lieblingsort

Am Kirchweg
26689 Apen
Deutschland

Tel.: 04489 7373
E-Mail schreiben
Webseite besuchen

Öffnungszeiten

immer geöffnet

Preisinformation

Eintritt frei

Und wo in Apen genau?

Veranstaltungen in der Umgebung

Weitere Veranstaltungen anzeigen