Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

Heimatkundliches Museum

Friedeburg

Das Heimatmuseum befindet sich im hinteren Teil eines Gulfhauses.

Das  Heimatkundliche  Museum  des  Heimatvereins  Friedeburg  ist noch „relativ jung“. Liebevoll wurden in den letzten Jahren von ehrenamtlichen  Mitarbeitern  Ausstellungsstücke  und  Dokumente zusammengetragen, durch Leihgaben ergänzt und ausgestellt.

Das Heimatkundliche Museum dokumentiert die Geschichte der Grenzfestung „Friedeburg“, der Klöster von Reepsholt und Hopels und des „Friesischen Heerweges“ von der Neuzeit bis zur Gegenwart. Karten, Bilder und Funde geben einen Einblick und vermitteln ein Bild vom Leben in früheren Zeiten. Ein besonders wertvolles Dokument ist ein mehrere Quadratmeter großer Lackabzug eines Grabungsschnittes, an dem die Geschichte des ehemaligen Klosters in Reepsholt abzulesen ist.
Zur Vertiefung Ihrer heimatkundlichen Kenntnisse steht Ihnen Fachliteratur zur Verfügung. Diverse Bücher zur Geschichte erhalten Sie in der Tourist-Information.

 

Mehr Informationen
In dem Baudenkmal geschütztem Gulfhaus befinden sich das Heimatmuseum sowie die Tourist-Information.

Anfahrtsbeschreibung

Beim Eingang des Museums sind Parkplätze. Zusätzlich kann an der Hauptstraße geparkt werden.

Kontakt

Heimatkundliches Museum

Friedeburger Hauptstraße 60
26446 Friedeburg
Deutschland

Tel.: 0 44 65 / 219
E-Mail schreiben
Webseite besuchen

Öffnungszeiten

Vom 15. April bis zum 15. Oktober jeweils Mittwoch und Donnerstag von 15.00 Uhr- 17.00 Uhr.





Ruhetag

Samstag, Sonntag, alle Feiertage geschlossen

Preisinformation

Der Eintritt für Kinder beträgt 0,50 €,
für Erwachsene 1 €

Allgemeine Informationen

Eignung
  • für Kinder (ab 10 Jahre)
Sonstige Ausstattung/Einrichtung
  • WC-Anlage
Sprachenkenntnisse
  • Deutsch
Zahlungs-Möglichkeiten
  • Barzahlung

Und wo in Friedeburg genau?

Veranstaltungen in der Umgebung

Weitere Veranstaltungen anzeigen

Ostfriesland - Nordsee, Küste, Binnenland

Von den Ostfriesischen Inseln in der Nordsee bis ins Binnenland erstreckt sich eine Landschaft, die abwechslungsreicher nicht sein könnte. Die Tradition rund um den Tee, die plattdeutsche Sprache, der ostfriesische Humor und der besondere Menschenschlag machen Ostfriesland einzigartig. Flankiert von den Maritimen Städten Emden und Wilhelmshaven umfasst die ostfriesische Halbinsel das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer in deren Mitte aufgereiht wie auf einer Perle die Sieben Nordseeinseln liegen: Borkum, Norderney, Juist, Spiekeroog, Langeoog, Baltrum und Wangerooge.

Aktiv die Region entdecken können sie beim Radurlaub oder beim Wandern in Ostfriesland. Für Sportbegeisterte Gäste bieten die Nordseestrände und Badeseen zahlreiche Möglichkeiten. Auch ein Urlaub mit dem Hund, auf dem Bauernhof oder mit der Familie lassen sich gut erleben. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten von der Nordsee bis zur Park- und Gartenlandschaft Ammerland laden zu einem Besuch ein. Entdecken Sie Leuchttürme, Kirchen/Orgeln, Burgen und Schlösser sowie Mühlen.