Jugendzentrum Leer

Leer (Ostfriesland)

Die schöne Villa an der Friesenstrasse hat ihre eigene Geschichte. Sie gehörte bis zum Ende des 2. Weltkrieges einer der reichsten Familien der Stadt Leer, der Familie Rousseau, und war ein Wohnhaus mit einem Geschäftsbereich (Kontor). Nachdem das letzte Familienmitglied verstorben war, vererbte die Stadt Leer das Haus, allerdings mit der Auflage, dieses zukünftig nur für soziale Zwecke zu nutzen. So war die Villa nach dem Krieg zunächst ein Obdachlosenasyl, danach ein Kinder- und Jugendwohnheim und schließlich seit 1977 das zentrale Jugendzentrum der Stadt Leer.

Besonderheiten

  • für jedes Wetter
  • für Gruppen
  • für Schulklassen
  • für Kinder (6-10 Jahre)
  • für Kinder (ab 10 Jahre)
  • WC-Anlage

Und wo in Leer (Ostfriesland) genau?

Übernachten in Leer (Ostfriesland)?

Mehr Übernachtungsmöglichkeiten anzeigen