Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

Kirche in Jemgum

Jemgum

Im 13. Jahrhundert als Kirche der Johanniter-Kommende erbaut.

Die Kirche hat eine sehr interessante Baugeschichte. Im 13. Jahrhundert als Kirche im romanischen Stil erbaut, erfuhr sie mehrere Veränderungen und brannte 1930 sowie 2004 aus. In nur eineinhalb Jahren wurde danach ihr Zustand von 1930 auf großartige Weise wiederhergestellt: Kanzel, Kirchengestühl, ein moderner Leuchter und die geschwungene Orgelempore mit einem dem Raum angepassten Orgelprospekt bilden eine stimmungsvolle Einheit in warmen Brauntönen.

Hier können Sie sich die ausführliche Beschreibung herunterladen.

Mehr Informationen

Die von Johannes Baartz konstruierte Holz-Kanzel und der Abendmahlstisch, dessen einziger Schmuck eine weiße Tischdecke ist, stehen im Mittelpunkt der im Jahre 1930 wiedererbauten Kirche. Einen Altar sucht man vergebens. `Mit Jesu Tod ist der Bedarf an Opfern gedeckt`, so die Begründung. Die Evangelisch-reformierte Kirche, zu der die Jemgumer Gemeinde gehört, entstand während der Reformation und sagte sich vom Katholizismus los. Seit dieser Zeit sind bei den Reformierten neben den Altären auch Kerzen und Heiligenbilder aus der Kirche verbannt. Die Anhänger Calvins und Zwinglis haben sämtlichem `katholischen Pomp` abgeschworen.

Anfahrtsbeschreibung

Die Kirche ist über die Lange Straße oder die Marktstraße erreichbar. Parkplätze sind direkt am Gebäude vorhanden.

Kontakt

Kirche in Jemgum

Lange Straße 49a
26844 Jemgum
Deutschland

Tel.: 0 49 58 / 9 18 10
E-Mail schreiben
Webseite besuchen

Öffnungszeiten

Die Kirche ist immer anzuschauen.

Preisinformation

Der Eintritt ist kostenfrei. Über eine Kollekte würde sich die Kirchengemeinde sehr freuen.

Allgemeine Informationen

Eignung
  • Schlechtwetterangebot
  • für jedes Wetter
  • für Gruppen
  • für Schulklassen
  • für Kinder (jedes Alter)
Sprachenkenntnisse
  • Deutsch
Zahlungs-Möglichkeiten
  • Barzahlung

Und wo in Jemgum genau?

Veranstaltungen in der Umgebung

Weitere Veranstaltungen anzeigen

Ostfriesland - Nordsee, Küste, Binnenland

Von den Ostfriesischen Inseln in der Nordsee bis ins Binnenland erstreckt sich eine Landschaft, die abwechslungsreicher nicht sein könnte. Die Tradition rund um den Tee, die plattdeutsche Sprache, der ostfriesische Humor und der besondere Menschenschlag machen Ostfriesland einzigartig. Flankiert von den Maritimen Städten Emden und Wilhelmshaven umfasst die ostfriesische Halbinsel das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer in deren Mitte aufgereiht wie auf einer Perle die Sieben Nordseeinseln liegen: Borkum, Norderney, Juist, Spiekeroog, Langeoog, Baltrum und Wangerooge.

Aktiv die Region entdecken können sie beim Radurlaub oder beim Wandern in Ostfriesland. Für Sportbegeisterte Gäste bieten die Nordseestrände und Badeseen zahlreiche Möglichkeiten. Auch ein Urlaub mit dem Hund, auf dem Bauernhof oder mit der Familie lassen sich gut erleben. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten von der Nordsee bis zur Park- und Gartenlandschaft Ammerland laden zu einem Besuch ein. Entdecken Sie Leuchttürme, Kirchen/Orgeln, Burgen und Schlösser sowie Mühlen.