Hauptinhalt der Seite anspringen

Manningaburg Pewsum

Krummhörn Pewsum

Im Ortszentrum von Pewsum steht die kleine Wasserburg.

Die Grundmauern der historischen Manningaburg in Pewsum gehen bis auf das Jahr 1458 zurück. Die Burg war einst der Sitz der Häuptlingsfamilie Manninga. Haiko Manninga verkaufte seine Burg im Jahr 1565 an Graf Edzard II. Cirksena. Im Besitz der Cirksenas wurde die Burg um ein großes Wasserschloss erweitert, welches leider nicht erhalten wurde. Die Burg wurde zu einem Steinhaus im niederländischen Stil umgebaut.

Nach 1800 wurden an dem Bauwerk keine nennenswerten Änderungen mehr vorgenommen.

Heute kann man noch das alte Steinhaus mit einem kleinen Innenhof, einem breiten Wassergraben und dem Torhaus bewundern.

Die Burg beherbergt im inneren ein Museum zur ostfriesischen Häuptlings und Burgengeschichte und ist somit für die Öffentlichkeit zugänglich.

Das Trauzimmer in der Manningaburg bietet Paaren die Möglichkeit zu heiraten.

Besonderheiten

  • Schlechtwetterangebot
  • für jedes Wetter
  • für Gruppen
  • für Schulklassen
  • Senioren geeignet
  • für Kinder (jedes Alter)
  • Deutsch
  • Englisch
  • WC-Anlage

Und wo in Krummhörn Pewsum genau?

Übernachten in Krummhörn Pewsum?

Mehr Übernachtungsmöglichkeiten anzeigen