Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

Mühle "Selden Rüst"

Norderney

Die Windmühle ist die Einzige, die je auf einer ostfriesischen Insel erbaut wurde.

Sie trägt den Namen "Selden Rüst", seltene Ruhe, und wer je auf einer Insel in der Nordsee war, wird wissen warum. Heute ist in der Mühle ein Restaurant mit Teestube untergebracht.

Die Norderneyer Kornwindmühle wurde im Jahre 1862 durch den Müllermeister Ihbe Lammers Hellmers aus Ostermarsch im südlichen, noch nicht sturmflutfreien Dünengelände der Insel errichtet und 1895 von dem Müllermeister Eilert Ibben Fleetjer käuflich erworben, 1910 übernahm sie sein Sohn Okko Fleetjer.

 Mit zwei Mahlsteinen ausgestattet, konnten bei gutem Wind in Stärke 5 - 6 aus östlicher Richtung oder südlicher Richtung kommend etwa 5 t Korn je Tag verarbeitet und beste Leistungen erzielt werden.

 Im Sturm im Januar 1951 brach ein Flügel der Windmühle ab und am 24. April brannte die Mühle fast vollständig ab. Der Betrieb wurde mit nur einem Flügelpaar und mit Motorkraft bis 1962 weitergeführt. Mit Unterstützung des Heimatvereins und öffentlichen Mitteln wurde erst im Jahre 1964 das zweite Flügelpaar wieder angebracht.

Kontakt

Mühle "Selden Rüst"

Marienstraße 24
26548 Norderney
Deutschland

Tel.: 04932 2006
E-Mail schreiben
Webseite besuchen

Öffnungszeiten

Di. bis So.: 11:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Mo.: Ruhetag

aufgrund der Corona-Pandemie aktuell geschlossen

Ruhetag

Montag

Allgemeine Informationen

Eignung
  • Schlechtwetterangebot
  • für jedes Wetter
  • für Familien
  • für Individualgäste
  • Senioren geeignet

Und wo auf Norderney genau?

Veranstaltungen in der Umgebung

Weitere Veranstaltungen anzeigen