Nationalpark-Haus Baltrum

Baltrum

Im Nationalpark-Haus Baltrum widmet sich die Ausstellung den Auswirkungen der Tide uvm.

Das Nationalpark-Haus befindet sich im früheren Gepäckschuppen der Inselbahn und liegt auf einer Warft vor dem Deich, um so bei einer Sturmflut dem Landunter zu trotzen. Es ist Ausgangspunkt für den „Gezeitenpfad“, der halb um die kleinste ostfriesische Insel herumführt. Im Haus  widmet sich die Ausstellung den Auswirkungen der Tiden,  dem Küstenschutz auf der Insel sowie den faszinierenden Wattenmeer-Bewohnern. Dioramen und Aquarien sowie Sonderausstellungen im Obergeschoss laden immer aufs Neue zum Entdecken ein. Führungen durchs Inseldorf und ins Watt, diverse Entdeckungstouren zu Vögeln, in die Salzwiese und bei Nacht sowie kleine Workshops speziell für junge  Inselgäste sorgen für viel Abwechslung.

Besonderheiten

  • Information zur Barrierefreiheit

Und wo auf Baltrum genau?