Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

Dollartmuseum

Bunde

Themenschwerpunkt im Dollartmuseum ist die Dollart- und Deichbaugeschichte.

Das Dollartmuseum des Natur- und Kulturparks Dollart wurde 1997 nach der Sanierung eines alten Gulfhofes fertig gestellt. Themenschwerpunkt ist die Dollart- und Deichbaugeschichte.
Im einzelnen enthält das Museum Informationen über: Naturschönheiten im Dollartgebiet, die Entwicklung der Pflanzen- und Tierwelt, das Rheiderland als Rastplatz für Vögel, die Entstehung des Dollarts, Sturmfluten im Rheiderland, die versunkenen Dörfer mit ihren Sagen und Legenden, Landgewinnung durch den Deichbau, Warften, Entwässerung durch Siele, Wattfischerei, Bearbeitung der neugewonnenen Polderflächen, Tulpenanbau, Tulpenernte und Tulpenverarbeitung. In der Museumsanlage befindet sich zudem das Restaurant Wiemannshof.

Anfahrtsbeschreibung

Dass Dollartmuseum befindet sich an der Rheiderlandstraße 3.

Kontakt

Dollartmuseum

Rheiderlandstraße 3
26831 Bunde
Deutschland

Tel.: 0 49 53 / 8 09 47
E-Mail schreiben
Webseite besuchen

Öffnungszeiten

Mittwochs von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Ruhetag

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag

Preisinformation

Erwachsene: 3,00€
Kinder bis 12 Jahre: 1,50€

Allgemeine Informationen

Eignung
  • Schlechtwetterangebot
  • für jedes Wetter
  • für Gruppen
  • für Schulklassen
  • Kinderwagentauglich
  • für Kinder (jedes Alter)
  • Senioren geeignet
Sonstige Ausstattung/Einrichtung
  • WC-Anlage
Sprachenkenntnisse
  • Deutsch
  • Niederländisch
Zahlungs-Möglichkeiten
  • Barzahlung

Und wo in Bunde genau?

Veranstaltungen in der Umgebung

Weitere Veranstaltungen anzeigen

Ostfriesland - Nordsee, Küste, Binnenland

Von den Ostfriesischen Inseln in der Nordsee bis ins Binnenland erstreckt sich eine Landschaft, die abwechslungsreicher nicht sein könnte. Die Tradition rund um den Tee, die plattdeutsche Sprache, der ostfriesische Humor und der besondere Menschenschlag machen Ostfriesland einzigartig. Flankiert von den Maritimen Städten Emden und Wilhelmshaven umfasst die ostfriesische Halbinsel das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer in deren Mitte aufgereiht wie auf einer Perle die Sieben Nordseeinseln liegen: Borkum, Norderney, Juist, Spiekeroog, Langeoog, Baltrum und Wangerooge.

Aktiv die Region entdecken können sie beim Radurlaub oder beim Wandern in Ostfriesland. Für Sportbegeisterte Gäste bieten die Nordseestrände und Badeseen zahlreiche Möglichkeiten. Auch ein Urlaub mit dem Hund, auf dem Bauernhof oder mit der Familie lassen sich gut erleben. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten von der Nordsee bis zur Park- und Gartenlandschaft Ammerland laden zu einem Besuch ein. Entdecken Sie Leuchttürme, Kirchen/Orgeln, Burgen und Schlösser sowie Mühlen.