Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

St. Aegidien-Kirche

Stedesdorf

Bevor im 13. Jahrhundert die Mönche die Kunst der Backsteinherstellung nach Friesland brachten, baute man im Westen des Landes Tuff­steinkirchen.

Den westlichen Teil des Kirchenbaues stammt aus dem 12. Jahrhundert, der östliche Teil sowie der Chor statt einer Apsis wurden im 15. Jahrhundert ergänzt und angebaut. Der Glockenturm kam 1695 hinzu. Das Gewölbe des Langhauses wurde durch eine Holzdecke ersetzt, die Apsis zeigt ein Kuppelgewölbe aus dem 17. Jahrhundert. Im Chor steht ein Renaissancealtar (1613). Von besonderer Qualität sind die drei geschnitzten Holzfiguren, die in der Kirche aufbewahrt werden.

Text: Monika van Lengen
<media 6522 _blank - "St. Aegidien-Kirche in Stedesdorf">
Hier können Sie sich die ausführliche Beschreibung herunterladen.
</media>

Kontakt

St. Aegidien-Kirche

Kirchweg
26427 Stedesdorf
Deutschland

Und wo in Stedesdorf genau?

Veranstaltungen in der Umgebung

Weitere Veranstaltungen anzeigen