Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

St. Martins Kirche Tettens

Wangerland Tettens

Die Kirche wurde im frühen 13. Jh. auf einer hohen Warf inmitten der Siedlung erbaut.

Die Kirche wurde im frühen 13. Jh. auf einer hohen Warf inmitten der lang gestreckten Siedlung erbaut. Der Glockenturm aus Backstein mit einem Korbbogenportal stammt aus der Zeit um 1500 und hat einen acht­eckigen Turmhelm aus Schiefer (1881). Die gewaltigen, jedoch wenig sinnvollen Stützpfeiler an der Apsis wurden zu Beginn des 20. Jh. angebracht, um den Ostteil der Kirche vor dem Einsturz zu bewahren.

Sehenswert ist die Bemalung der Balkendecke mit Akanthusblättern, im mittleren Teil noch von 1717. Der lang gestreckte Kirchenraum endet in einer eingezogenen Apsis. Hier steht ein Sakramentshaus aus Baumberger Sandstein in der Form einer gotischen Fiale.
Der Flügelaltar von 1520 zeigt in der Mitte die Kreuzigung Christi, auf den Flügeln sind Szenen aus dem Leben des Hl. Martin von Tours und des Thomas von Canterbury zu sehen.
Gehäuse und Prospektpfeifen der Orgel sind von 1744; 1970 wurde dahinter von der Firma Führer aus Wilhelmshaven eine zweimanualige Orgel mit 24 Registern eingebaut.

Gottesdienst:
14-täglich, sonntags, 10 Uhr (siehe Aushang)

Kontakt

St. Martins Kirche Tettens

Glockengasse 1
26434 Wangerland Tettens
Deutschland

E-Mail schreiben
Webseite besuchen

Allgemeine Informationen

Eignung
  • für jedes Wetter
Zahlungs-Möglichkeiten
  • Eintritt frei

Und wo in Wangerland Tettens genau?

Übernachten in Wangerland Tettens?

Mehr Übernachtungsmöglichkeiten anzeigen

Veranstaltungen in der Umgebung

Weitere Veranstaltungen anzeigen

Ostfriesland - Nordsee, Küste, Binnenland

Von den Ostfriesischen Inseln in der Nordsee bis ins Binnenland erstreckt sich eine Landschaft, die abwechslungsreicher nicht sein könnte. Die Tradition rund um den Tee, die plattdeutsche Sprache, der ostfriesische Humor und der besondere Menschenschlag machen Ostfriesland einzigartig. Flankiert von den Maritimen Städten Emden und Wilhelmshaven umfasst die ostfriesische Halbinsel das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer in deren Mitte aufgereiht wie auf einer Perle die Sieben Nordseeinseln liegen: Borkum, Norderney, Juist, Spiekeroog, Langeoog, Baltrum und Wangerooge.

Aktiv die Region entdecken können sie beim Radurlaub oder beim Wandern in Ostfriesland. Für Sportbegeisterte Gäste bieten die Nordseestrände und Badeseen zahlreiche Möglichkeiten. Auch ein Urlaub mit dem Hund, auf dem Bauernhof oder mit der Familie lassen sich gut erleben. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten von der Nordsee bis zur Park- und Gartenlandschaft Ammerland laden zu einem Besuch ein. Entdecken Sie Leuchttürme, Kirchen/Orgeln, Burgen und Schlösser sowie Mühlen.