Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

St. Stephanus-Kirche

Schortens

Diese romanische Kirche wurde im Anschluss an eine siegreiche Schlacht gegen vermeintlich übermächtige Truppen 1153 als Dank erbaut.

Diese romanische Kirche wurde im Anschluss an eine siegreiche Schlacht gegen vermeintlich übermächtige Truppen 1153 als Dank erbaut. Der im 16. Jahrhundert erbaute und völlig reestaurierte Altar wurde von Israhel van Meckenem, dem bedeutendsten Altarbauer der damaligen Zeit, geschaffen. Die Einraumkirche mit eingezogener Apsis (2. Hälfte 12. Jahrhundert) besteht aus einem Granitsockel und Tuffsteinwänden. An der Südwand ist der Originalzustand noch zu erkennen. Im Innern befindet sich zwischen Kirchenraum und Apsis ein gewölbter Lettner (um 1400). In der Apsis steht ein um 1510 wahrscheinlich in Bremen hergestellter Dreiflügelaltar, der die Passionsgeschichte Jesu darstellt. Als Vorlage für die 24 Reliefs der Seitenflügel wurden Kupferstiche von Israhel van Meckenem entdeckt.

<media 6936 _blank - "St.-Stephanus Kirche in Schortens">Hier können Sie sich die ausführliche Beschreibung herunterladen.</media>

Kirchen- und Altarführungen können über die Tourist-Informaion oder direkt über das Kirchenbüro gebucht werden. Kirchen - und Altarführungen, immer mittwochs um 15.30 Uhr jeweils vom 01.05.-30.09. oder auf Anfrage.

Kontakt

St. Stephanus-Kirche

Kirchstraße 2
26419 Schortens
Deutschland

Und wo in Schortens genau?

Veranstaltungen in der Umgebung

Weitere Veranstaltungen anzeigen