Zwillingsmühlen Greetsiel - Rote Mühle (Schoof´s Mühle)

Krummhörn Greetsiel

Schon 1706 wurde die östliche der beiden Wahrzeichen Greetsiels, der Zwillingsmühlen, erbaut.

Schon 1706 wurde die östliche der beiden Wahrzeichen Greetsiels, der Zwillingsmühlen, erbaut. Der heutige zweistöckige Galerieholländer mit Windrose wurde 1921 auf dem alten Unterbau errichtet. Der Achtkant wurde aus Teilen der Auricher Wallmühle von 1750 erbaut. Auch heute noch erfüllt die Mühle ihren vollen Zweck. Sie kann mit Wind und Motorkraft mahlen. Es wird vor allem Futterschrot hergestellt, da der Mühle ein Landhandel angegliedert ist. Im Mühlenladen gibt es täglich frisches Mühlenbrot und ein großes Angebot an biologischen Vollwertlebensmitteln. Im Kornspeicher befindet sich ein Café mit Terrasse, von der aus man einen schönen Blick auf das Sieltief hat.
Die westliche der beiden Mühlen, auch ein zweistöckiger Galerieholländer, beherbergt heute eine Teestube und eine Kunstgalerie. Zu den Zwillingsmühlen gehört auch diegrüne Mühle.

Und wo in Krummhörn Greetsiel genau?

Übernachten in Krummhörn Greetsiel?

Mehr Übernachtungsmöglichkeiten anzeigen