Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

Aueweg

Start

Bad Zwischenahn, Ekern, Edewecht

Ziel

Bad Zwischenahn, Ekern, Edewecht

Beschreibung

Die kürzeste Radtour im Ammerländer Sortiment ist nur rund 30 Kilometer lang. Die Hälfte der Tour verläuft auf dem autofreien Kleinbahnwanderweg. Zurück geht es auf wenig befahrenen asphaltierten Straßen über Osterscheps und Ekern. Daher ist die Tour sehr gut für Familien mit Kindern geeignet. Einen idealen Aussichtspunkt findet man auf der ehemals von Zügen befahrenen Kleinbahnbrücke, wo man es sich auf einer Bank gemütlich machen kann.

Highlights: 

  • Kleinbahnwanderweg: Von 1912 bis 1991 pendelte hier die Kleinbahn von Edewechterdamm nach Bad Zwischenahn auf einer Streckenlänge von rund zwölf Kilometern. Funktionen der Bahnstrecke waren der Transport von Torf, der damals auch als Brennstoff für Lokomotiven verwendet wurde, sowie die Beförderung von Vieh. Der jahrzehntelang ertragreiche Güterverkehr nahm allerdings kontinuierlich ab, sodass am Anfang der Neunzigerjahre die Gleisanlagen abgebaut und ein Radwanderweg installiert wurde. 
  • Der Küstenkanal ist eine rund 70 Kilometer lange Bundeswasserstraße. Der Kanal zweigt in Oldenburg von der Hunte ab und trifft bei Dörpen den Dortmund-Ems Kanal. 
  • Privatgarten Oellien (Osterscheps): Der 5000 Quadratmeter große Garten mit mehreren Sitz- und Ruheplätzen lädt zum Verweilen ein. Eine hohe Trauerweide wird von Rhododendren, Azaleen, Funkien und vielen Stauden umrahmt. Im Sommer versetzen viele Rosen und Dahlien den Garten in ein Blütenmeer. Am Naturteich mit Holzdeck, Steg und Bachlauf tummeln sich Vögel und Insekten. Im angrenzenden Wäldchen haben Hühner und Zierfasane ihr Zuhause. 
  • Ponyhof Neumann (Dänikhorst): Die Erlebniswelt Dänikhorst bietet jede Menge Freizeitspaß für Alt und Jung. Hier fährt der Kinderzug „Rio-Grande-Express“ und ein aufgefrischter Spielplatz wartet auf seine Gäste. Auf dem hauseigenen See laden Tretboote kleine Kapitäne zum Schippern ein.

Wegbeschreibung

Der gesamte Aueweg ist mit einem dunkelgrünen Landschaftssymbol gekennzeichnet. Sie ist in beide Richtungen ausgeschildert, sodass sie in beide Richtungen gefahren und mit anderen Touren kombiniert werden kann. Zudem geben Zwischenwegweiser des Radverkehrssystems unterwegs die Richtung an. Die genaue Routenführung können Sie dem GPX-Track entnehmen oder sich ganz bequem mit der App "Grenzenlos aktiv" navigieren lassen.

 

ACHTUNG: Geänderte Routenführung wegen Brückenarbeiten am Küstenkanal. Die Route wird noch vor dem Kanal durch eine Verbindung der Knotenpunkte 60 und 61 abgekürzt.

Routeninfo
  • Statusgeschlossen
  • Strecke30.15 km
  • Dauer02:05 h
  • Aufstieg17 hm
  • Abstieg17 hm
Ausrüstung

Es wird keine spezielle Ausrüstung benötigt. Zur Sicherheit kann ein Reparatur- und Pannenset mitgeführt werden.

Sicherheitshinweise

Die Tour Aueweg kann ohne jegliche Gefahren durchgeführt werden. Flache Landschaften und gut ausgebaute Radfahrwege ermöglichen eine problemlose Fahrt.

Anreise
Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bahn bis nach Bad Zwischenahn. Von Bahnhof sind es nur wenige hundert Meter bis man auf der Route ist.

Anfahrt

A28 / A29/ A31

Ihre Anreise erfolgt mit dem PKW entlang der Autobahn A1 und A 29 bis nach Oldenburg und von Oldenburg weiter entlang der A 28 in Richtung Emden/Leer bis nach Westerstede oder Ihrem gewünschten Ziel im Ammerland.

Parken

Öffentliche und gebührenfreie Parkplätze finden Sie an vielen Start- und Zielpunkten an der Route.

Besonderheiten

  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich

Kartenansicht