Hauptinhalt der Seite anspringen

Banter See Rundweg

Beschreibung

Teilstrecken des Rundweges wurden in den 1980er Jahren mit sog. ABM-Kräften realisiert. Die Idee wurde aber nach Auslaufen dieser Maßnahmen in den letzten 30 Jahren nicht mehr offensiv weiterverfolgt. In 2012 wurde der Weg mit seinem jetzigen, noch nicht endgültigen Verlauf fertiggestellt.

Der Rundweg besteht sowohl aus asphaltiertem und gepflastertem, als auch zu einem großen Teil aus geschottertem Untergrund. Er verläuft durch Freizeitgartengelände und naturbelassene Flächen; aber im Moment auch noch über öffentliche Straßen und Wege.

Der Rundweg führt Sie über den Grodendamm, vorbei an der Marineanlage "Bordum", dem Freibad "Klein Wangerooge", dem "kleinen Wäldchen", dem Surfergelände, dem Industriegebiet West, dem Kanalhafen, dem Strandcafé Fährhaus, der Flussseeschwalbenkolonie, den "Liebesschlössern", dem Bunker der inzwischen abgebrochenen Kaserne "Banter Ruine" bzw. der ehemaligen Prinse-Rupert-School der britischen Streitkräfte, die der weltberühmte britische Regisseur Ridley Scott (Alien, Bladerunner, Gladiator, Prometheus) als Schüler besuchte, und dem Denkmal der Banter Ruine. Dieser Bunker wird demnächst umgebaut zum "Trilateralen Weltnaturerbe Wattenmeer Partnerschaftszentrum“. Die beteiligten Nationen sind Dänemark, Niederlande und Deutschland.

Der Rundweg ist ca. 7,5 Kilometer lang und sowohl im als auch gegen den Uhrzeigersinn ausgeschildert und benutzbar. Er ist primär für die Benutzung durch Fußgänger uns Fahrradfahrer gedacht. Ausgenommen davon sind nur die Teilstrecken des Rundweges, die öffentlich oder für andere Verkehrsteilnehmer durch entsprechende Schilder zugelassen sind. Es gibt diverse Zu- und Abfahrtsmöglichkeiten. Sitzbänke laden zum Verweilen am See ein. Der Rundweg ist durch sein markantes Logo auf den Hinweisschildern gekennzeichnet.

Wegbeschreibung

Ein Einstieg in die Tour ist an jedem beliebigen Punkt möglich. Der Rundweg ist sowohl im als auch gegen den Uhrzeigersinn ausgeschildert und benutzbar. 

Routeninfo
  • Statusgeschlossen
  • Strecke7.42 km
  • Dauer01:48 h
  • Aufstieg5 hm
  • Abstieg5 hm
Ausrüstung

Ein besondere Ausrüstung ist nicht erforderlich!

Sicherheitshinweise

Der Weg ist ohne besondere Sicherheitsvorkehrungen befahrbar.

Anreise
Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn: Wilhelmshaven Hbf erreichen Sie ab Oldenburg (Oldb) Hbf bequem mit der Nordwestbahn. Informationen zur Fahrradmitnahme finden Sie hier.

Fernbus: Ab zahlreichen deutschen Städten gibt es Fernbus-Verbindungen, bei denen eine Fahrradmitnahme nach Verfügbarkeit möglich ist.

Anfahrt

Von Osten kommend: über Bremen - A28 Richtung Oldenburg - A29 Richtung Wilhelmshaven

Von Süden kommend: über die A31 Richtung Leer - A28 Richtung Oldenburg - Abfahrt 2 Leer-Ost auf die B436 Richtung Hesel - über B72/B436 nach Wiesmoor - über A436 weiter nach Friedeburg und Sande - A29 Richtung Wilhelmshaven

alternativ von Süden kommend: über die A1 via Osnabrück Richtung Oldenburg - am Dreieck Ahlhorner Heide auf die A29 Richtung Oldenburg - Wilhelmshaven liegt am nördlichen Ende der A29

Parken

In der Wilhelmshavener Innenstadt stehen zahlreiche Parkplätze und Parkhäuser kostenpflichtig zur Verfügung.

Weitere Infos und Links

Anregungen, Kritik und Mitteilungen zum Rundweg richten Sie bitte an GGS (Grundstücke und Gebäude Stadt Wilhelmshaven): info@ggs-whv.de

Besonderheiten

  • aussichtsreich
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich

Kartenansicht