Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

Barßel - Thülsfelder Talsperre und zurück

Start

Barßel, Rathaus

Ziel

Barßel, Rathaus

Beschreibung

Hier erleben Sie die Landschaften der Moorniederung und der Geest.  Ihre Route führt vorbei an sehenswerten Kirchen, Wind- und Wassermühlen, auf einer ehemaligen Bahntrasse und entlang von Flüssen und Kanälen.

Wegbeschreibung

Sie starten in Barßel am Rathaus. Dort fahren Sie rechts auf die "Lange Straße" und folgen der Beschilderung zu den Knotenpunkten (24) und (48). In Elisabethfehn befindet sich das Moor- und Fehnmuseum. Die Radtour führt nun ein kurzes Stück entlang des Elisabethfehnkanals bevor Sie zweimal links abbiegen (44) und in Richtung Bollingen (50) weiterfahren. Wenn Sie der Beschilderung zum Knotenpunkt (53) folgen erreichen Sie Strücklingen. Weitere Ziele im Saterland sind Ramsloh (49), Scharrel (51) und Sedelsberg (27). In Sedelsberg biegen Sie am Kreisverkehr rechts ab in die "Neuscharreler Straße". Danach überqueren Sie wieder den Küstenkanal.

Ihr Rundkurs führt Sie danach über Neuscharrel (98) bis nach Gehlenberg (6), wo eine Erdholländer Windmühle steht. Schließlich gelangen Sie über Neuvrees (62) nach Markhausen (68) und (65). Über die Knotenpunkte (60), (2) und (61) führt die Route zur Thülsfelder Talsperre.

Zurück führt Ihre Radtour in nördliche Richtung. Nach dem Knotenpunkten (61) passieren Sie dann den Tier- und Freizeitpark Thüle. In der Ortsmitte von Mittelsten Thüle fahren Sie dann nach dem Knotenpunkt (43) in die Thüler Kirchstraße.

Sie überqueren die B72 und setzen Ihre Radtour bis nach Bösel (79) und (76) fort. Über die "Overlaher Straße" (74) verlassen Sie den Ort und biegen dann am Knotenpunkt (7) links in den "Steinbergsweg" ein. Über "Riege-Wolfstange" (41)  gelangen Sie nach Altenoythe. Beim Knotenpunkt (77) biegen Sie nach links auf die "Altenoyther Straße" ab. 500 Meter weiter liegt auf der rechten Seite die St. Vitus Kirche. Anschließend erreichen Sie nach dem Knotenpunkt (75) die Eisenstadt Friesoythe, wo Sie eine kleine Rast am Kulturzentrum "Alte Wassermühle" einlegen können (88).

Vorbei an der St. Marienkirche, biegen Sie nach 500 Metern beim ehemaligen Lokschuppen links auf den früheren Bahndamm (97) ab. Der Radweg führt Sie weiter in Richtung Knotenpunkt (90). Vorher, nach überqueren des Friesoyther Kanals, sollten Sie aber rechts auf die Straße "Am Friesoyther Kanal" abbiegen. 

Weiter geht es entlang des Friesoyther Kanals. In Schwaneburgermoor stoßen Sie auf den Knotenpunkt (99). Dort bitte links abbiegen und den Küstenkanal überqueren. 200 Meter hinter der Bundesstraße biegen Sie rechts ab in die Straße "Am Alten Friesoyther Kanal". Am Elisabethfehnkanal angekommen biegen Sie links ab und folgen diesem einen Kilometer. Bei der nächsten Brücke biegen Sie rechts ab in die "Glittenbergstraße". Der Kreisstraße 3,3 Kilometer folgen. Nachdem Sie die Soeste überquert haben biegen Sie links in die "Dorfstraße" ab. Schließlich erreichen Sie den Ort Harkebrügge. Dort bitte 700 Meter nach dem Knotenpunkt (25) links in die Straße "Zum Walde" einbiegen und der Beschilderung zum Knotenpunkt (45) folgen. Dort biegen Sie rechts ab. Dann der Beschilderung zu den Knotenpunkten (43), (40), (38), (35) und (37) folgen. So gelangen Sie vorbei an der Ebkenschen Mühle zurück nach Barßel.

Routeninfo
  • Statusgeschlossen
  • Strecke95.02 km
  • Dauer06:20 h
  • Aufstieg28 hm
  • Abstieg28 hm

Besonderheiten

  • aussichtsreich
  • Rundtour
  • kulturell / historisch

Kartenansicht