Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

Deutsche Fehnroute - 2. Etappe

Start

Wiesmoor

Ziel

Barßel

Beschreibung

Diese Etappe führt Sie durch folgende Orte:

Uplengen
Auf der Landkarte sind die Fehnkanäle oftmals nur als feiner, blauer Strich zu erkennen. Auf der Fahrt durch die Gemeinde Uplengen ist der Nordgeorgsfehnkanal dem Radwanderer jedoch auf fast 30 Kilometer Länge ein steter Wegbegleiter. Noch um die Jahrhundertwende war dieser Kanal, der auf seinem langen Weg von Wiesmoor bis Stickhausen den Ems-Jade-Kanal mit dem Jümmefluss verbindet, ein bedeutender Transportweg für Torf, Baustoffe und alle anderen Güter, die in den Moorkolonien benötigt wurden.

Apen / Augustfehn
Grenzen sind in unserem europäischen Zeitalter nahezu bedeutungslos geworden. Das war in frühen Zeiten nicht so. Weil ihr Dorf nur eine gute halbe Stunde Fußmarsch von der oldenburgisch-ostfriesischen Grenze entfernt lag, gerieten Apener in den vergangenen Jahrhunderten regelmäßig in arge Bedrängnis, wenn Oldenburger und Ostfriesen ihre Meinungsverschiedenheiten wieder einmal mit Schwertern, Hellebarden und Musketen austrugen.

Barßel
Wasser ist das prägende Element der weiten Niederungslandschaft an der Soeste. Die unmittelbare Nähe der schiffbaren Flüsse und Kanäle hat deshalb jahrhundertelang die Entwicklung der Gemeinde Barßel entscheidend mitgeprägt. Noch heute ist hier weit im Binnenland die maritime Vergangenheit überall gegenwärtig. Man ahnt sie auf den Freizeitschiffen im Bootshafen, an den Ehrenmalen im Seemansort Barßel und spürt sie beim alljährlich stattfindenden Hafenfest.

Mehr Informationen unter:

Deutsche Fehnroute e.V.
Ledastraße 10
26789 Leer
0491 919696 40
info@deutsche-fehnroute.de
www.deutsche-fehnroute.de
facebook.com/fehnroute
instagram.com/deutsch_fehnroute

Wegbeschreibung

Eine genaue Wegbeschreibung finden Sie im "Reise- und Routenführer" der Deutschen Fehnroute, den Sie kostenlos auf unserer Internetseite bestellen können. 

Routeninfo
  • Statusgeschlossen
  • Strecke42.97 km
  • Dauer03:02 h
  • Aufstieg54 hm
  • Abstieg61 hm
Ausrüstung

Abgesehen von der Standardausrüstung eines jeden Radfahrers wie z.B. Regenkleidung, Helm, ausreichend Trinkwasser und Nahrung stellt diese Tour keine großen Anforderungen an die Ausrüstung.

Sicherheitshinweise

Neben der Beachtung der allgemeinen Verkehrsregeln gibt es keine speziellen Sicherheitshinweise. 

Anreise
Öffentliche Verkehrsmittel

Folgenden Orten an der Deutschen Fehnroute sind mit der Bahn zu erreichen: Leer, Augustfehn und Papenburg Anfahrt planen.

Fernbushaltestellen gibt es in Leer, Hesel und Uplengen/Jübberde Anfahrt planen.

Anfahrt

Über die Autobahn erreichen Sie uns von Süden her (Ruhrgebiet, Köln, Düsseldorf) über die A31 und aus Richtung Osten (Oldenburg, Bremen, Hannover) zunächst über die A1, danach wechseln Sie auf die A29 Richtung Oldenburg und dort auf die A28 Richtung Leer/Emden.

Parken

Da die Deutsche Fehnroute ein Rundkurs ist, können Sie in jedem Ort entlang der Route einsteigen. Zahlreiche Hotels bieten ihren Gästen die Parkplätze für die Dauer des ganzen Aufenthalts an, sofern die erste oder letzte Nacht dort verbracht wird. Bitte sprechen Sie dies mit dem jeweiligen Haus ab!

Des Weiteren gibt es zahlreiche kostenfreie und zu bezahlende Parkmöglichkeiten an der Deutschen Fehnroute. Setzten Sie sich für genaue Infos am besten mit den Tourist-Infos der Orte an der Route in Verbindung.

Weitere Infos und Links

www.deutsche-fehnroute.de

Auf dem Portal "Grenzenlos Aktiv im Nordwesten" können Sie individuelle Touren im Fehngebiet planen oder sich die Deutsche Fehnroute als GPS-Track runterladen. Oder holen Sie sich "Grenzenlos Aktiv"-App sie bietet sogar eine Navigationsfunktion.

www.grenzenlos-aktiv.de

App für iOS

App für Android

Besonderheiten

  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich
  • kulturell / historisch

Kartenansicht