Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

Deutsche Fehnroute - Alternativstrecke

Start

Apen

Ziel

Leer

Beschreibung

Die Alternativstrecke der Deutschen Fehnroute ermöglicht es Ihnen die Strecke des Rundkurses nahezu zu halbieren.

Ein weit gereister Mann mit viel Phantasie hat das weite, flache Land des Jümmiger Hammrichs einmal das „Mesopotamien Ostfrieslands“ genannt. Auch wenn dieser Vergleich sicher ein wenig hinkt, so hat das Erholungsgebiet zwischen Leda und Jümme mit dem staatlich anerkannten Erholungsort Detern doch viel zu bieten, was besonders von naturverbundenen Menschen geschätzt wird. Dabei ist das zwischen den Deichen liegende „Zweistromland“ nur ein Teil der Samtgemeinde Jümme. Die Geest mit baumbestandenen Wallhecken und die Überreste eines einstmals baum- und strauchlosen Hochmoores stehen im scharfen Kontrast zu den sattgrünen und brettebenen Weiden der Hammriche.

Mehr Informationen unter:

Deutsche Fehnroute e.V.
Ledastraße 10
26789 Leer
0491 919696 40
info@deutsche-fehnroute.de
www.deutsche-fehnroute.de
facebook.com/fehnroute
instagram.com/deutsche_fehnroute

Wegbeschreibung

Eine genaue Wegbeschreibung finden Sie im "Reise- und Routenführer" der Deutschen Fehnroute, den Sie kostenlos auf unserer Internetseite bestellen können. 

Routeninfo
  • Statusgeöffnet
  • Strecke26.28 km
  • Dauer02:30 h
  • Aufstieg32 hm
  • Abstieg29 hm
Ausrüstung

Abgesehen von der Standardausrüstung eines jeden Radfahrers wie z.B. Regenkleidung, Helm, ausreichend Trinkwasser und Nahrung stellt diese Tour keine großen Anforderungen an die Ausrüstung.

Sicherheitshinweise

Neben der Beachtung der allgemeinen Verkehrsregeln gibt es keine speziellen Sicherheitshinweise. 

Anreise
Öffentliche Verkehrsmittel

Folgenden Orten an der Deutschen Fehnroute sind mit der Bahn zu erreichen: Leer, Augustfehn und Papenburg Anfahrt planen.

Fernbushaltestellen gibt es in Leer, Hesel und Uplengen/Jübberde Anfahrt planen.

Anfahrt

Über die Autobahn erreichen Sie uns von Süden her (Ruhrgebiet, Köln, Düsseldorf) über die A31 und aus Richtung Osten (Oldenburg, Bremen, Hannover) zunächst über die A1, danach wechseln Sie auf die A29 Richtung Oldenburg und dort auf die A28 Richtung Leer/Emden.

Parken

Da die Deutsche Fehnroute ein Rundkurs ist, können Sie in jedem Ort entlang der Route einsteigen. Zahlreiche Hotels bieten ihren Gästen die Parkplätze für die Dauer des ganzen Aufenthalts an, sofern die erste oder letzte Nacht dort verbracht wird. Bitte sprechen Sie dies mit dem jeweiligen Haus ab!

Des Weiteren gibt es zahlreiche kostenfreie und zu bezahlende Parkmöglichkeiten an der Deutschen Fehnroute. Setzten Sie sich für genaue Infos am besten mit den Tourist-Infos der Orte an der Route in Verbindung.

Weitere Infos und Links

www.deutsche-fehnroute.de

Auf dem Portal "Grenzenlos Aktiv im Nordwesten" können Sie individuelle Touren im Fehngebiet planen oder sich die Deutsche Fehnroute als GPS-Track runterladen. Oder holen Sie sich "Grenzenlos Aktiv"-App sie bietet sogar eine Navigationsfunktion.

www.grenzenlos-aktiv.de

App für iOS

App für Android

Besonderheiten

  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich
  • kulturell / historisch

Kartenansicht