Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

Erlebnistour für kleine Abenteurer

Start

Spielplatz Reservistenfort, Drei-Brücken-Weg

Ziel

Spielplatz Reservistenfort, Drei-Brücken-Weg

Beschreibung

Toben auf dem Abenteuerspielplatz, den Schläger schwingen und zeigen, wer der Profi ist. Mutig wie Tarzan von Baum zu Baum hangeln, auf Entdeckungstour gehen oder Tiere aus aller Welt bestaunen. Sich in der Drachenachterbahn in die Kurve legen oder mit der Bobkart-Bahn coole Steilkurven überwinden. Ein kleines Picknick zur Stärkung zwischendurch oder eine Abkühlung in der Thülsfelder Talsperre. Spaß und Bewegung für die gesamte Familie kommen hier auf keinen Fall zu kurz. Wo soll die Familientour hingehen?

Die Entdeckertour kann als Halb- oder Ganztagestour unternommen und ganz individuell nach eigenen Wünschen geplant werden.

Wegbeschreibung

Vom Reservistenfort aus fahren Sie links runter in Richtung der Talsperre. Nach Erreichen des Deichweges biegen Sie rechts ab auf diesen. Vorbei an der Skulptur „Die Friedensritter“, dem Badestrand und entlang des Sees erreichen Sie nach 2,8 Kilometern den Stauablass der Talsperre. Beim Knotenpunkt (39) führt rechts eine Rampe hinunter zur Soeste. Am Kletterwald geht es dann rechts weiter. Dort steht die Skulptur „Der König“. Gut 250 Meter weiter finden Sie an der „Thülsfelder Straße“ den Knotenpunkt (61), überqueren die Straße und fahren weiter geradeaus. Nach gut 100 Metern fängt bei der Zufahrt zum Wanderparkplatz ein Radweg an, der Sie bis zum Tier- und Freizeitpark Thüle führt. Zurück geht es wieder auf dem Radweg und die Rampe hoch auf den Damm der Talsperre. Oben angekommen biegen Sie rechts ab in Richtung des Knotenpunktes (33). Vorbei am Ablassbauwerk und dem „Wöstenschlatt“ erreichen Sie diesen nach vier Kilometern. Dort fängt ein Radweg an, dem Sie weiter geradeaus folgen. Nach einem Kilometer endet der Radweg und es geht links ab auf einen Schotterweg. Knapp 300 Meter weiter überqueren Sie auf einer Brücke die Talsperre. Hier befindet sich die Station „Dreibrücken“. Vorbei an einem Hotel führt die Route dann zum Knotenpunkt (1). Hier geht es links weiter in Richtung des Punktes (31). Kurz danach sind Sie wieder beim Startpunkt angekommen.

 

RALLYE UM DIE THÜLSFELDER TALSPERRE

 

Station 1, Friedensritter

Auf den Fundamenten einer ehemaligen Flagstellung aus dem 2. Weltkrieg erhebt sich die Skulptur„Die Friedensritter“.

Frage 1: Wie viele Friedensritter zählt ihr?

 

Station 2, König

Mit Blick auf den Kletterwald wacht die Skulptur„Der König“ beim Ablassbauwerk über die Besucher der Talsperre.

Frage 2: Seit wann wacht „der König“ hier?

 

Station 3, Ablassbauwerk

Die Thülsfelder Talsperre ist die einzige Talsperre im Nordwesten Deutschlands und wurde 1924 gebaut, um die Soeste vor Überschwemmungen zu schützen.

Frage 3: Wie hoch ist das „außergewöhnliche Stauziel“?

 

Station 4, Wöstenschlatt

Der „Wöstenschlatt“ ist eine sumpfige Grünfläche auf der Westseite der Talsperre. Zahlreiche Zugvögel rasten im Frühjahr und Herbst hier.

Frage 4: Wie viele Fußballfelder passen in den„Wöstenschlatt“?

 

Station 5, Dreibrücken

Einst führten drei Brücken über die Soeste und zwei ihrer Seitenarme. Seit dem Bau der Talsperre blieb eine, daher ihr Name „Dreibrücken“.

Frage 5: Wer nutzte die Brücken um 1800?

Routeninfo
  • Statusgeöffnet
  • Strecke14.81 km
  • Dauer05:00 h
  • Aufstieg40 hm
  • Abstieg40 hm
Ausrüstung

Sonnencreme.

Picknick-Korb für die Pause zwischendurch.

Badesachen, wenn Sie Halt an einem der Badestrände machen möchten.

Sicherheitshinweise

Bitte beachten Sie, dass Helme und Jacken mit Kordeln aus Sicherheitsgründen auf den Spielplätzen verboten sind.

Anreise
Anfahrt

Anreise über die B 72 aus Richtung Cloppenburg oder Friesoythe. Abfahrt Thülsfelder Talsperre-Süd.

Parken

Parkplatz am Spielplatz Reservistenfort (49691 Garrel-Petersfeld, Drei-Brücken-Weg 4).

Besonderheiten

  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • Fauna
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich
  • Flora

Kartenansicht