Hauptinhalt der Seite anspringen

Friedeburg - Sternroute 6 - "Ins Moor"

Start

Bürger- und Gästehaus an der Friedeburger Hauptstr. 60

Ziel

Bürger- und Gästehaus an der Friedeburger Hauptstr. 60

Beschreibung

Auf dieser Tour lernen wir einen großen Teil des zentralen Moorgebietes in Ostfriesland kennen. Wir kommen vorbei an riesigen kultivierten Moorflächen, wo für die Gewinnung von Gartentorf das Moor industriell abgebaut wird, und sehen ein etwa 400 ha großes Wiedervernässungsgebiet (Naturschutzgebiet Riesmeer), welches der Natur nach erfolgter Ausbeutung des Torfes zurückgegeben wurde und heute von vielen seltenen Wasservögeln besiedelt ist.
Von einer Aussichtsplattform hat man einen schönen Überblick.
Weiter geht es vorbei an unberührter Moorlandschaft und an einem der letzten in Ostfriesland noch erhaltenen Hochmoorseen, dem Lengener Meer. Auch hier steht ein Aussichtsturm. 
Zwei besonders schöne und gemütliche Rasthütten, auch für größere Gruppen geeignete, sollten an dieser Strecke genannt werden:
1.    Neudorfer/ Oltmannsfehner Straße , kurz nachdem wir den Weg am Naturschutzgebiet Riesmeer verlassen haben, links etwas versteckt
2.    am Flakstellungsweg in Bentstreek

Wegbeschreibung

Vom Bürger- und Gästehaus an der „Friedeburger Hauptstrasse“ wenden wir uns in Richtung Wittmund und biegen nach kurzer Fahrt in den „Strooter Weg“ ein. Wir folgen dem Verlauf der Straße bis „Friedeburger Mickenbarger Weg“ kreuzt.       
Jetzt links weiter und nach 550m die „Wieseder Straße“ überqueren weiter den „Hopelser Weg“ bis zum Ende  folgen.   
Rechts der „Hopelser Straße“ Richtung Wiesmoor folgen (Radwegweiser) bis links der „Streeker Weg“ einmündet.       
Dem „Streeker Weg“ folgen und am Ende links in den „Birkhahnweg“ abbiegen. Jetzt immer gerade aus, vorbei an den verschiedensten Sehenswürdigkeiten (siehe Liste der POI), fahren. Am Ende der befestigten Straße kommen wir an eine Brücke und eine Abzweigung. Obwohl hier Fahrradwegweiser in andere Richtungen zeigen, unbeirrt weiter geradeaus in die Sackgasse über Spurbahnplatten und später über einen befestigter Radweg durch das Naturschutzgebiet Riesmeer (38) bis zur „Neudorfer Straße“ fahren.      
Der „Neudorfer Straße“ links in Richtung Marx folgen bis rechts die Straße „Zum Lengener Meer“ einmündet.       
Dieser Straße folgen, sie nennt sich später „Zollweg“ und ist als Radweg in Richtung Neuenburg gekennzeichnet, bis zu einer scharfen Linkskurve.       
Jetzt geradeaus in den Sandweg durch das Naturschutzgebiet Lengener Meer (geschotterten Radweg) fahren bis links der „Spolser Weg“ einmündet.  
Den „Spolser Weg“ folgen und links halten in den „Kochs Damm“ und später ein kurzes Stück „Gemeindeweg“ (Kein Straßenschild).    Rechts im spitzen Winkel in den „Schweinebrücker Weg“ und nach 520m links in den „Bentstreeker Grenzweg“ und dann dem Verlauf folgen.    
Rechts in den „Flakstellungsweg“ einfahren bis zum „Zeteler Weg“ (K38) und dann links weiter bis zur „Bentstreeker Straße“ (L18).      Rechts der „Bentstreeker Straße“ folgen und nach 1.500m links in den „Hunter Weg“ einbiegen und bis zum Ende folgen.      
Rechts dem Verlauf der Straße „Dreibrückenweg“ folgen. Später geradeaus in die „Hopelser Straße“ und in der nächsten Rechtskurve wiederum geradeaus in den „Heerweg“.  
Der Beschilderung Campingplatz links in den „Schwarzer Berg“ folgen und am der Campingplatzeinfahrt rechts weiterfahren in Richtung Friedeburg.    
An der „Wieseder Straße“ rechts stadteinwärts bis zur Abzweigung nach Wittmund, hier links zum Ausgangspunkt.

Routeninfo
  • Statusgeschlossen
  • Strecke38.51 km
  • Dauer02:37 h
  • Aufstieg16 hm
  • Abstieg16 hm
Ausrüstung

Es ist keine besondere Ausrüstung erforderlich.

Sicherheitshinweise

Die Route "Ins Moor" kann ohne besondere Sicherheitsvorkehrungen befahren werden.

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Friedeburg, Friedeburger Hauptstr. 60, 26446 Friedeburg, Tel.: 04465-1415, E-mail: tourist-info@friedeburg.de, Internet: www.friedeburg.de

Besonderheiten

  • Rundtour

Kartenansicht