Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

Tagestour Haselünne - Spelle

Start

Haselünne

Ziel

Spelle

Beschreibung

Einzigartig ist der größte zusammenhängende Wacholderhain des Nordwestens gleich vor den Toren der ältesten Stadt des Emslandes. Mehr als 30 Hektar groß ist das Naturschutzgebiet, das sich bis ans Hase-Ufer erstreckt.

Weitere Naturerlebnisse ermöglicht der Ems-Zufluss Hase, dem Sie nun bis Herzlake folgen und an dessen Ufern Biber und sogar Eisvögel zu Hause sind. Paddler schätzen die Idylle des Flusses, der frei von jedem motorisierten Bootsverkehr ist.

Zusätzlich zu den natürlichen hat Herzlake auch einige kultur-historische Glanzlichter zu bieten: die aufwändig sanierte Aselager Windmühle etwa oder im Norden der Samtgemeinde das Megalithgrab in Lähden, ein Lehrbuchbeispiel für die Bauform der „Emsländischen Kammer“. Weithin bekannte Besuchermagneten sind zudem der Hasetal Express, der unter Dampf auf der ehemaligen Meppen-Haselünner-Eisenbahn verkehrt, sowie die Waldbühne Ahmsen. Sechs Freilichtgalerien stellen zudem Skulpturen und Bilder unter freiem Himmel aus und machen den Ort damit zum „Kulturdorf Ahmsen“.

In der Samtgemeinde Lengerich mit den idyllischen, lebendigen Fachwerk-Dörfern und kaum berührten Naturlandschaften werden Sie in die „gute, alte Zeit“ versetzt.

Eine Kutschenmanufaktur in Handrup hält klassische Handwerkskünste lebendig, restauriert antike Kutschwagen, baut aber auch neue nach hergebrachten Vorlagen.

Traditionelles Handwerk hingegen entdeckt am einfachsten, wer nach einer der zahlreichen Mühlen Ausschau hält. Direkt am Wegesrand liegen die Hesemannsche Wassermühle sowie Ramings Wassermühle aus dem Jahr 1550, die nach umfassender Restaurierung heute wieder voll funktionstüchtig ist. Ihr Mehl wird gleich nebenan im Backhaus zu knusprig-frischem Brot verarbeitet (

Tipp

: von Mai bis September findet an jedem 1. Sonntag ein öffentlicher Back-Tag statt.).

Das Erholungsgebiet Saller See an der Grenze zu Freren bietet u. a. gute Bedingungen für diverse nordische Sportarten – vom Biathlon bis zum Skiken, einem Sommerlanglauf auf geländetauglich bereiften Skiern. Spaziergänger und Radwanderer schätzen die Wege durch die weiten Wälder rund um den See. Zudem liegen direkt am Wasser ein Campingplatz, eine Minigolf-Anlage sowie ein Kneipp-Becken für die vitalisierende Abkühlung. Für den großen Badespaß gibt es an der Emsland-Route Richtung Freren ein Waldfreibad. 

Prägend für Spelle ist die Landwirtschaft. Das zeigen Fachwerkhöfe wie der mehr als 200 Jahre alte Wöhlehof. Er zählt zu den größten Anlagen seiner Art weit und breit und dient der Gemeinde heute als „gute Stube“ der Gemeinde mit einem abwechslungsreichen Fest- und Kulturprogramm.

Auch die traditionelle Verarbeitung der Feldfrüchte lässt sich mancherorts erleben – in Mühlen etwa und in einer kleinen, feinen Landhaus-Brauerei.

Besonders spannend: der Park der früheren Wasserburg Venhaus. Zwar blieb von den einstigen Wehranlagen einzig die Gräfte erhalten, jedoch entstand rund um den Wassergraben ein faszinierender, facettenreicher Umweltbildungsgarten.

Routeninfo
  • Statusgeschlossen
  • Strecke61.51 km
  • Dauer04:07 h
  • Aufstieg100 hm
  • Abstieg89 hm

Kartenansicht