Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

Tour durch Barßel & Saterland

Beschreibung

Wir starten am Hafen in Barßel, der mit Fahrgastschiff, Museumsschiff, Leuchtturm, Aussichtsturm, Reisemobilstellplatz, Restaurant, Paddel- und Pedalstation, Hausbooten und zahlreichen Sportbooten ein zentraler Anlaufpunkt ist.

Entlang der Deichstraße geht es weiter. Wir überqueren den Elisabethfehnkanal und fahren am Campingplatz in den Bibelter Weg. Unweit des Campingplatz befindet sich die Johanniter Kapelle Bokelesch mit dem Informationszentrum. Ein einzigartiges Kleinod, welches in jedem Falle einen Besuch wert ist.

Auch im Ort Strücklingen befindet sich eine Paddel- und Pedalstation, an der Kanus und Fahrräder gemietet werden können.

Weiter geht es in Richtung Hollener See, einem idyllisch gelegenen Badesee. Nahebei befindet sich die Holländer Galerie Windmühle Scharrel und das Heimathaus des Heimatvereins des Saterlandes „Seelter Buund“. Kennen Sie schon die saterfriesische Sprache? Diese findet man auf jedem Ortseingangsschild und auch auf vielen Straßenschildern.

Über die Koloniestraße und der Birkenkolonie geht es über den Scharreler Damm zurück an den Elisabethfehnkanal. Übrigens: Direkt am Kanal befindet sich eine Bootswerft, die neben verschiedenen Sportbooten, inzwischen auch die Polizei mit modernen Booten ausstattet. Auch das Segelboot „Wappen von Bremen“ stammt aus dem Hause.

Weiter geht es in Richtung Harkebrügge, wo direkt am Harkebrügger See der Barfußpark zu einem Besuch einlädt. Im Barfußpark kann in ganz besonderer Art übernachtet werden: In Baumzelten.

Durch die Loher Westmark und das Barßelermoor geht es zurück zum Hafen Barßel.

Wegbeschreibung

Wir starten am Hafen in Barßel, der mit Fahrgastschiff, Museumsschiff, Leuchtturm, Aussichtsturm, Reisemobilstellplatz, Restaurant, Paddel- und Pedalstation, Hausbooten und zahlreichen Sportbooten ein zentraler Anlaufpunkt ist.

Entlang der Deichstraße geht es weiter. Wir überqueren den Elisabethfehnkanal und fahren am Campingplatz in den Bibelter Weg. Unweit des Campingplatz befindet sich die Johanniter Kapelle Bokelesch mit dem Informationszentrum. Ein einzigartiges Kleinod, welches in jedem Falle einen Besuch wert ist.

Auch im Ort Strücklingen befindet sich eine Paddel- und Pedalstation, an der Kanus und Fahrräder gemietet werden können.

Weiter geht es in Richtung Hollener See, einem idyllisch gelegenen Badesee. Nahebei befindet sich die Holländer Galerie Windmühle Scharrel und das Heimathaus des Heimatvereins des Saterlandes „Seelter Buund“. Kennen Sie schon die saterfriesische Sprache? Diese findet man auf jedem Ortseingangsschild und auch auf vielen Straßenschildern.

Über die Koloniestraße und der Birkenkolonie geht es über den Scharreler Damm zurück an den Elisabethfehnkanal. Übrigens: Direkt am Kanal befindet sich eine Bootswerft, die neben verschiedenen Sportbooten, inzwischen auch die Polizei mit modernen Booten ausstattet. Auch das Segelboot „Wappen von Bremen“ stammt aus dem Hause.

Weiter geht es in Richtung Harkebrügge, wo direkt am Harkebrügger See der Barfußpark zu einem Besuch einlädt. Im Barfußpark kann in ganz besonderer Art übernachtet werden: In Baumzelten.

Durch die Loher Westmark und das Barßelermoor geht es zurück zum Hafen Barßel.

Routeninfo
  • Statusgeschlossen
  • Strecke44.85 km
  • Dauer03:00 h
  • Aufstieg14 hm
  • Abstieg14 hm

Kartenansicht