Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

Von der Hofstadt zum Watt

Start

Wirdumerdijk, 8911 CB Leeuwarden

Ziel

Wirdumerdijk, 8911 CB Leeuwarden

Beschreibung

Anfangs waren die Friesen nicht sonderlich begeistert von ihrem Statthalter, aber am Ende erhielt er den Spitznamen „Us Heit“ (Unser Vater).

Dieser friesische Zweig der Nassauer setzte 1702 den ausgestorbenen Oranien-Zweig fort. Sie sind also die direkten Vorfahren des heutigen niederländischen Königshauses. Marie Luise von Hessen-Kassel war als Regentin von Wilhelm IV. die letzte separate Statthalterin von Friesland. Auch sie war in der Stadt beliebt und wurde deshalb Marijke Meu (Tante Marijke) genannt.

Um in eine adlige Stimmung zu kommen, empfehlen wir zuerst eine Tour durch die Stadt, vorbei an den alten Häusern der Nassauer, zu machen. Der Stadhouderlijk Hof aus dem Jahr 1564 wurde ursprünglich für den Verwalter von Philipp II. von Spanien errichtet. Als1587 Wilhelm Ludwig dort einzog, wurde es offiziell zum Stadhouderlijk Hof.

Nach ihrer Regentschaft ließ Marie Luise den Princessehof bauen. Das heißt, sie ließ einige Häuser zu einem Hof zusammenlegen. Die friesischen Oranier wurden in der Grote Kerk (Großen Kirche) beerdigt, wo sie einen eigenen Zugang hatten. Den Eingang können Sie am kleinen Oranienbaum über der Pforte erkennen.

Von Leeuwarden aus radeln Sie anschließend weiter ins westliche Wattengebiet. In den verschiedenen Dörfern dieser Region entstand der friesische Adel. Die reichen friesischen Familien, wie Van Burmania, Van Eysinga und Van Cammingha hatten viel Einfluss und Macht. Sie akzeptierten die friesischen Statthalter im Grunde nicht, denn sie sahen die Nassauer als Eindringlinge und fanden sich selbst wichtiger. Die friesischen politischen Beziehungen und Intrigen dieser Zeit lesen sich wie eine Seifenoper.

Die Familien lebten in großen Landhäusern, auch „Staten“ genannt. Viele Dörfer hatten einen solchen „State“. Die Adelsfamilien ließen an ihren Landsitzen auch wunderschöne Gärten anlegen. Viele dieser Landgüter bleiben jahrhundertelang Eigentum derselben Familien, und sind bis heute Erinnerungen an die reiche Geschichte des florierenden Frieslands. Die Radtour führt Sie an verschiedene Staten und Stinsen (Landsitze) vorbei bis hin zum UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer. 

Routeninfo
  • Statusgeschlossen
  • Strecke68.94 km
  • Dauer04:35 h
  • Aufstieg48 hm
  • Abstieg48 hm

Besonderheiten

  • aussichtsreich
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • kulturell / historisch

Kartenansicht