Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

Wasserroute

Start

Apen, Augustfehn, Barßel

Ziel

Apen, Augustfehn, Barßel

Beschreibung

Die ideale Tour für Liebhaber der weiten Fehnlandschaft. Auf rund 37 Kilometern durchfährt man eine Landschaft, die eher ein ostfriesisches als ammerländisches Flair ausstrahlt. Jede Menge Wasserzüge begleiten die Radlerinnen und Radler auf ihrer Reise: Aper Tief, Nordloher Tief, Barßeler Tief, Südgeorgsfehnkanal und Augustfehnkanal. Unterwegs haben die Aper noch zwei Kunstwerke an ihren Lieblingsplätzen aufgestellt.

 Highlights:  

  • Schinkenmuseum in Apen: Die älteste Schinkenräucherei des Ammerlandes finden Sie im Ortskern von Apen. Hier führt der Inhaber Arnd Müller Besucherinnen und Besucher durch das Schinkenmuseum, in dem er selbst in neunter Generation nach uralter Tradition immer noch Schinken räuchert.
  • Das Naturschutzgebiet Aper Tief (Hengstforde) ist der größte GezeitenWasserlauf im Ammerland mit direktem Zugang zur Nordsee. Diese im Jahr 2005 neu erstellte Feucht- und Überschwemmungsfläche fasziniert mit ihren täglich wechselnden Stimmungen und Ansichten. Mit gleich neun „eher schrägen“ bunten Vögeln aus Metall hat der Künstler Jörg Ridderbusch hier den Blaukehlchen, Sumpf-, Teich- und Schilfrohrsängern, Feldschwirls und auch Rotschenkeln, die im Frühjahr im Aper Tief brüten, ein Denkmal gesetzt. Ein weiteres Kunstwerk mit tanzenden Schafen befindet sich am Brückenweg unmittelbar gegenüber einer Schutzhütte.
  • Das Landschaftsfenster „Wasser“ (Tange) ist eines von insgesamt fünf Landschaftsfenstern im Ammerland. Die Aussichtstürme wurden 2002 errichtet und weisen auf die Besonderheiten der Region hin. Der „Turm des Deichrichters“ im Ortsteil Tange steht als Symbol für den Wasserreichtum der Region.

Wegbeschreibung

Die Wasserroute ist mit einem blauen Landschaftssymbol gekennzeichnet. Die Tour ist in beide Richtungen ausgeschildert. Der Start auf die Route ist überall möglich.

Routeninfo
  • Statusgeschlossen
  • Strecke36.39 km
  • Dauer02:25 h
  • Aufstieg14 hm
  • Abstieg14 hm
Anreise
Öffentliche Verkehrsmittel

Sie können bequem mit der Bahn an folgenden Bahnhöfen im Ammerland und in der Region anreisen.

Bahnhöfe: Leer, Augustfehn , Westerstede-Ocholt, Bad Zwischenahn, Oldenburg, Rastede

Die anderen Orte und Ortsteile können Sie problemlos mit Bus zu erreichen.

Anfahrt

A28 / A29/ A31

Ihre Anreise erfolgt mit dem PKW entlang der Autobahn A1 und A 29 bis nach Oldenburg und von Oldenburg weiter entlang der A 28 in Richtung Emden/Leer bis nach Westerstede.

Parken

Öffentliche und gebührenfreie Parkplätze finden Sie an vielen Start- und Zielpunkte.

Besonderheiten

  • aussichtsreich
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich
  • botanische Highlights

Kartenansicht