Reisemobilstellplatz Jemgum-Ditzum

Jemgum

Das malerische Fischerdorf Ditzum mit seinem idyllischen Ortskern liegt an der Ems.

Ditzum liegt am Ende der Welt, plattdeutsch: „Endje van de Wereld“. Aber das galt für frühere Jahr-zehnte, als der alte Fischerort, der heute zur Gemeinde Jemgum gehört, am besten übers Wasser zu erreichen war. Heute können Reisemobilisten das Dorf natürlich bequem über gut ausgebaute Straßen ansteuern. Aber abseits liegt es natürlich immer noch. Und gerade darin liegt der Charme. Im und am Hafen herrscht quirliges Treiben, hier legen Fischer mit ihren Kuttern an oder stechen in See, hier arbeitet noch die Bültjer-Werft, die wie eh und je als eine der wenigen noch Holzschiffe vom Stapel lässt. Rund um den Hafen scharen sich Restaurants. Ihre Spezialität: Natürlich Fisch in allen Variationen.Reisemobilisten sind gern gesehene Gäste. Wer mit einem größeren Fahrzeug reist, ist auf dem Stellplatz am Ortseingang unterm Emsdeich bestens aufgehoben. Er ist mit dem Gütesiegel TopPlatz ausgezeichnet und komplett modernisiert. Alle Plätze werden mit Strom versorgt. Auch Ver- und Entsorgungseinrichtungen sind selbstverständlich vorhanden. Brötchendienst sowie Gasflaschenlieferung ist hier Service-Standard. Aber es tut sich noch mehr: Der Bau eines Sanitärgebäudes befindet sich in der Planung.Kleinere Fahrzeuge finden noch Unterschlupf auf einem zweiten Stellplatz am Supermarkt im Zent-rum.Das Fischerdorf hat viele Gäste, die immer wieder kommen. Ihr erster Gang führt sie in der Regel zum Hafen und auf den Deich. Auf der anderen Seite der breiten Emsmündung grüßen die Kräne des Emder Hafens, weiter südlich erstreckt sich der Dollart, ein Meerbusen der Nordsee. Zwischen Ditzum und dem Emder Ortsteil Petkum quert regelmäßig eine Linien-Fähre die Ems. Achtung: mit der Emsfähre können keine Reisemobile transportiert werden. Auf der anderen Flussseite locken die Seehafenstadt mit der berühmten Kunsthalle von Henri Nannen, aber auch der Zugang zum Emssperrwerk in Gandersum. Dieses riesige Bauwerk im Fluss dient dem Hochwasserschutz und staut die Ems, damit die Traumschiffe der Meyer-Werft immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel haben auf ihrer Fahrt von Papenburg zur Nordsee. Ditzum hat sein typisches Aussehen bewahrt. Charakteristisch sind die etwas geduckten früheren Fischerhäuser und der Kirchturm, der an einen Leuchtturm erinnert. Radfahrer sind in Ditzum gut aufgehoben. Immer den Deich an der Seite geht es nach Leer, oder in die andere Richtung auf eine frühere Bohrinsel am Dollart.Die MS "Dollard" verbindet die Häfen Ditzum, Emden und Delfzijl als Teil der Internationalen Dollard Route.

 

Öffnungszeiten
ganzjährig

Standplätze
45 + 15 am Nah & Gut Markt Blank

Platzbeschaffenheit
Schotter

Ausstattung  und Merkmale
DU/WC (am Hafen), Ver- und Entsorgungsstation: Stromversorgung, Wasseranschluss, Ausguss für Chemietoilette, Hunde erlaubt, keine Kurtaxe erforderlich

Besonderheiten

  • Abwasser/Frischwasseranschlüsse
  • Ausstattung Camping
  • Brötchenservice
  • Duschen
  • Internet kostenlos
  • ruhige Lage
  • Stromanschluss
  • WLAN am Stellplatz
  • Wohnmobilstellplatz
  • Haustiere erlaubt

Jemgum? Und wo genau?