Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

Ammerlandroute

Start

Apen, Bad Zwischenahn, Edewecht, Rastede, Wiefestede, Westerstede

Ziel

Apen, Bad Zwischenahn, Edewecht, Rastede, Wiefestede, Westerstede

Beschreibung

Wenn man die Erlebnisqualitäten der Ammerlandroute auf einen Nenner bringen sollte, wäre der Slogan "Radlerspaß und Blütenpracht!" treffend. Diesen Ausdruck haben nicht etwa findige Marketingstrategen entworfen, sondern die radelnden Gäste, die ihre intensivsten Eindrücke von der durchquerten bezaubernden Landschaft auf diese Weise in zwei Worte gefasst haben. Auf der Ammerlandroute erfährt man die vielfältigen Landschaftsformen der Region ganz natürlich und hautnah.  Im Nordwesten radelt man durch eine einzigartige Fehnlandschaft, die von weißen Klappbrücken und langgestreckten Kanälen geprägt ist. Im Osten kann der Radler den Übergang von der Geest zur Marschlandschaft, den sogenannten Geestrandabfall mit einem Gefälle von fast 20 Metern unter die Räder nehmen. In der geographischen Mitte der Parklandschaft erwartet den Radler das Zwischenahner Meer, der drittgrößte Binnensee Niedersachsens, auch als „Perle des Ammerlandes“ bekannt. Zahlreiche größere Waldgebiete schützen die Radler auf der Route vor dem oftmals kräftig wehenden Nordseewind aus Richtung Nordwest. Großräumige Moorgebiete laden zu Entdeckungstouren ein. Überall tun sich überraschende und malerische Blicke auf, die niemals Langeweile aufkommen lassen.

Urtypisch für die Gegend und besonders reizvoll ist die Ammerländer Parklandschaft auch durch die besondere Gestaltung, die von den Anpflanzungen der 180 Ammerländer Baumschulen geprägt wird. Die vielen Kulturpflanzen unterstreichen den Charme der bezaubernden Natur und runden den anmutigen Eindruck der Umgebung harmonisch ab. So präsentiert sich das Ammerland im Frühjahr in einem knalligen Grün und extrem farbenfroh; ein Farbenrausch der von tausenden von blühenden Rhododendren und Azaleen hervorgerufen wird, die hier eine neue Heimat gefunden haben und in alle Welt verkauft werden. Aber auch andere Jahreszeiten versprechen hier intensive Farberlebnisse, die sonst nirgendwo in dieser Qualität zu finden sind.

Wegbeschreibung

Auf der gesamten Ammerlandroute begleitet Sie eine einheitliche und gute Beschilderung.

Routeninfo
  • Statusgeschlossen
  • Strecke164.44 km
  • Dauer10:00 h
  • Aufstieg118 hm
  • Abstieg118 hm
Ausrüstung

Es wird keine spezielle Ausrüstung benötigt.

Sicherheitshinweise

Die Ammerlandroute kann ohne jegliche Gefahren durchgeführt werden. Flache Landschaften und gut ausgebaute Radfahrwege ermöglichen eine problemlose Fahrt.

Anreise
Öffentliche Verkehrsmittel

Sie können bequem mit der Bahn an folgenden Bahnhöfen im Ammerland und in der Region anreisen.

Bahnhöfe: Leer, Augustfehn , Westerstede-Ocholt, Bad Zwischenahn, Oldenburg, Rastede

Die anderen Orte und Ortsteile können Sie problemlos mit Bus zu erreichen.

Anfahrt

A28 / A29/ A31

Ihre Anreise erfolgt mit dem PKW entlang der Autobahn A1 und A 29 bis nach Oldenburg und von Oldenburg weiter entlang der A 28 in Richtung Emden/Leer bis nach Westerstede.

Parken

Öffentliche und gebührenfreie Parkplätze finden Sie an vielen Start- und Zielpunkten an der Ammerlandroute.

Weitere Infos und Links

  • Durchgängige Beschilderung der ganzen Route
  • Pauschalen
  • Zentrale Buchbarkeit von Übernachtungen
  • Mehrtägige Route
  • Ausführliches Infomaterial

Besonderheiten

  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • geologische Highlights
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • kulturell / historisch
  • botanische Highlights

Kartenansicht

Unterkünfte entlang der Ammerlandroute

Zu Westerstede wechseln
Westerstede

Westerstede

Im Herzen des Ammerlandes liegt Westerstede. Die Rhododendronstadt zieht alle vier Jahre Menschen von überall zu der berühmten "Rhodo" an. Auch bei Radfahrern und Wanderern ist Westerstede sehr beliebt. 

Zu Wiefelstede wechseln
Wiefelstede

Wiefelstede

Wiefelstede - ein Paradies für Familien. In der waldreichsten Gemeinde Ostfrieslands mit Badeseen, Frei- und Hallenbädern und einer weiten Landschaft lässt sich ein erholsamer Familienurlaub perfekt verbringen

Zu Rastede wechseln
Rastede

Rastede

Rastede, eine attraktive Einkaufsstadt mit einem wunderschönen, historischen Ortskern. Entspannen Sie bei einem Spaziergang durch den Schlosspark und lassen Sie die Seele baumeln.

Zu Bad Zwischenahn wechseln
Buntes Blumenbeet am Ufer des Zwischenahner Meer

Bad Zwischenahn

Die Perle des Ammerlandes - das Zwischenahner Meer - prägt die Landschaft Bad Zwischenahns. Wassersportler, Naturliebhaber und Individualisten können ihren Urlaub hier in vollen Zügen genießen und sich von den vielen Rhododendren bezaubern lassen.

Zu Edewecht wechseln
Außenansicht der Wallholländer-Mühle Westerscheps in Edewecht

Edewecht

Die Gemeinde Edewecht liegt in einer urwüchsigen Landschaft durchzogen von einem idyllischen Flusslauf. Die Moore, besonders das Fintlandsmoor, sind noch in ihrer urprünglichen Form und magischen Schönheit erhalten.

Zu Apen wechseln
Hengstforder Mühle in Apen in Ostfriesland

Apen

Die Gemeinde Apen ist geprägt durch eine Vielzahl an Wasserläufen, einer wundervollen Parklandschaft mit Rhododendrongärten, weiten Wiesen und Kornfeldern. Rund um die vielen kleinen Dörfer kann man noch Natur und Ursprünglichkeit genießen.