Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü
Blick in einen mit Fisch behängten Räucherofen in Neuharlingersiel
Das größte Angebot in ganz Ostfriesland und der Nordsee:10.000 Ferienwohnungen und Hotels in Ostfriesland verfügbar

Angeln in Ostfriesland

Im wasserreichen Ostfriesland bieten sich zum Angeln beste Bedingungen. Es gibt wohl kaum einen fischreicheren Landstrich in Deutschland. Aal, Karpfen, Hecht, Schleie, Zander, Barsch und Weißfische schwimmen hier um die Wette. Für jeden Angler passende Fischgründe finden sich in den Flüssen, Seen, Kanälen, Sieltiefs und Kolken. Interessante Fließgewässer zum Angeln sind beispielsweise der Spetzerfehnkanal, die Große Norderbäke, die Harle, der Sauter Kanal, die Werdumer Leide und der Nordgeorgsfehnkanal.

Auch Hochseeangeln auf einem Fischkutter ist möglich. In Ostfriesland gibt es ein Phänomen: In den Gezeitenflüssen Leda und Jümme, bei denen sich Ebbe und Flut noch bemerkbar machen, kann man sogar Meeresfische angeln. Tipp von Einheimischen: Angeln Sie bei auflaufendem Wasser, denn dann beißen die Fische besondersgut. Fällt die Flut dann noch in die Abendstunden, so gibt es gute Chancen auf reichen Aalfang. In Detern wird alljährlich der "Fisch des Jahres" prämiert. Einfach ein Foto vom Fang machen, Fangergebnisse notieren und an den Fischverein Stickhausen schicken. Da bleibt nur allen Anglern "Petri heil" in Ostfriesland zu wünschen.  

Was Sie vielleicht auch interessieren könnte