Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

"Fledder-Sekt" - Holunderblütensekt

Die prickelnde Erfrischung im Sommer!

 

Zubereitung:

Das kalte Wasser in ein großes Gefäß füllen. Die Zitronen waschen, in Scheiben schneiden und ins Gefäß geben. Die Holunderblütendolden ebenfalls abwaschen und ins Gefäß geben. Dann die Weinsteinsäure und den Zucker hinzufügen und unter gelegentlichen Umrühren für 5 Tage an einem dunklen Standort oder abgedeckt ziehen lassen. Danach die Flüssigkeit durch ein Handtuch sieben und in gut gereinigte (dickwandige) Flaschen füllen. Nach 2 - 3 Wochen ist der Sekt fertig. 

Am besten schmeckt der Sekt eiskalt oder verdünnt mit Mineralwasser. Prost!

 

 

 

 

 

 

 

 

Zutaten:

  • 5 Liter Wasser (kalt)
  • 10 große Holunderblütendolden
  • 1 Kg Zucker
  • 1,5 Zitronen
  • 20g Weinsteinsäure

Was Sie vielleicht auch interessieren könnte

Zu Gulfhöfe und Bürgerhäuser wechseln
Außenansicht eines Hauses mit einem Zaun, einem großen Baum und Blumen im Vordergrund

Gulfhöfe und Bürgerhäuser

Gulfhöfe prägen wesentlich das Bild der Kulturlandschaft an der Nordseeküste und messen sich in ihrer räumlichen Größe durchaus mit Kirchen und Schlössern. 

Zu Burgen und Schlösser wechseln
Außenansicht auf das Schloss Dornum mit Statue im Vordergrund

Burgen und Schlösser

Besuchen Sie die Überreste aus der aufregenden Geschichte Ostfrieslands, tauchen Sie ein in die Zeit der Häuptlinge oder spazieren Sie durch herrliche Schlossgärten.

Zu Parks und Gärten wechseln
Glockenturm der St.-Petri-Kirche in der Rhodoausstellung in Westerstede

Parks und Gärten

Herrschaftlich in Ostfrieslands Schlossparks oder zwischen üppigen Rhododendrenhainen im Ammerland flanieren. Entdecken Sie Ostfrieslands Parklandschaft

Zu Mühlen wechseln
Blauer Himmel, Wolken und Sonnenschein über den Zwillingsmühlen von Greetsiel

Mühlen

Entdecken Sie die einzigartige Mühlenlandschaft Ostfrieslands! Knapp die Hälfte des um 1900 erreichten Mühlenbestandes von 174 Mühlen ist noch erhalten!