Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

Insett Bohnen

Simpel und lecker

Zubereitung:

Die gesalzenen Schnippelbohnen (Schneidebohnen) gründlich waschen, eventuell wässern und anschließend in einem Topf mit Wasser abgießen und Schnippelbohnen mit 1/4 l Wasser, dem Speck 1 Std. langsam garen. Dann geschälte und gewürfelte Kartoffeln und Pfeffer dazugeben. Alles nochmals 20 Min. bei mittlerer Hitze garen lassen. Das Fleisch herausnehmen. Kartoffeln und Schnippelbohnen durchstampfen.

In alten ostfriesischen Küchen bezeichnet man das Gericht auch als "Bohnenstamsel".

"Lot jo dat schmecken!"

Quelle: Christa Spitzer: Grossmutters friesische Landküche. Neuer Umschau Bucherverlag GmbH, 2005

zur Buchbestellung

Deftig durch den Winter

Insett Bohnen ist ein typisches Herbst- und Wintergericht. Das deftige Eintopfgericht besteht aus den einfachen Hauptzutaten Schnippelbohnen, Kartoffeln und Fleisch.

Zutaten

  • 1 kg Schnippelbohnen
  • 750 g Kartoffeln
  • 4 Kasseler Koteletts
  • 200 g geräucherter Bauchspeck
  • 1/4 l Wasser
  • etwas Pfeffer

Was Sie vielleicht auch interessieren könnte

Zu Gulfhöfe und Bürgerhäuser wechseln
Gulfhöfe und Bürgerhäuser

Gulfhöfe und Bürgerhäuser

Gulfhöfe prägen wesentlich das Bild der Kulturlandschaft an der Nordseeküste und messen sich in ihrer räumlichen Größe durchaus mit Kirchen und Schlössern. 

Zu Burgen und Schlösser wechseln
Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

Besuchen Sie die Überreste aus der aufregenden Geschichte Ostfrieslands, tauchen Sie ein in die Zeit der Häuptlinge oder spazieren Sie durch herrliche Schlossgärten.

Zu Parks und Gärten wechseln
Glockenturm der St.-Petri-Kirche in der Rhodoausstellung in Westerstede

Parks und Gärten

Herrschaftlich in Ostfrieslands Schlossparks oder zwischen üppigen Rhododendrenhainen im Ammerland flanieren. Entdecken Sie Ostfrieslands Parklandschaft

Zu Mühlen wechseln
Blauer Himmel, Wolken und Sonnenschein über den Zwillingsmühlen von Greetsiel

Mühlen

Entdecken Sie die einzigartige Mühlenlandschaft Ostfrieslands! Knapp die Hälfte des um 1900 erreichten Mühlenbestandes von 174 Mühlen ist noch erhalten!