Marienstübchen

Sande

Marie von Jever, die friesische Häuptlingstochter, ließ in Sande ein Schloss bauen.

Das Marienstübchen ist ein kleines, gemütliches Café, welches sich auf dem Anwesen Altmarienhausen befindet.

Die friesische Häuptlingstochter und frühere Landesherrin Maria von Jever ließ zwischen 1568 und 1571 ein kleines Schloss errichten. Dieses war im Renaissancestil als Zweiflügelanlage mit Turm erbautes Lustschloss.

Heute steht von dem Schloss nur noch der Turm, er ist das Wahrzeichen der Gemeinde Sande.

Das Café Marienstübchen lädt nach einem Spaziergang über das Anwesen zum Verweilen ein. Bei selbstgebackenem Kuchen und einer Tasse Ostfriesen-Tee lässt sich die friesische Gemütlichkeit im herrlichen Ambiente genießen. Auf Anmeldung wird auch gerne ein leckeres Frühstück hergerichtet.

 

Sande? Und wo genau?

Sande – Wo kann man in der Nähe übernachten?

Mehr Übernachtungsmöglichkeiten anzeigen