Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

Luftschraube

Bad Zwischenahn

Gedenkstein mit einer imposanten Luftschraube des einstigen Seenotflugzeges Do 24 von Dornier.

Der Gedenkstein mit einer imposanten Luftschraube des einstigen Seenotflugzeuges Do 24 von Dornier finden Sie im Ortskern, in der Nähe des Wasserturms am Fährweg.

1985 wurde dieses ungewöhnliche Exponat aufgestellt und erinnert an die Geburtsstunde des deutschen fliegenden Seenotrettungsdienstes. Dies war Anfang August 1939.
Die damals einmalige "Seenotstaffel 1" wurde im Ortsteil Rostrup aufgestellt, mit Flug- und Sanitätspersonal.

Der Oldenburger Nautiker und Flieger Karl Born wurde erster Kommandeur und leitete auch die Erprobung. Viele in der Region verbinden Born auch mit dem Ziegelhof-Kino, welches er in den Nachkriegszeiten in Oldenburg betrieb.

Seenotrettung aus der Luft:
Flugzeuge sichteten hilfsbedürftige Menschen im Wasser und landeten dann mit ihren Schwimmkörpern auf der Meeresoberfläche. Es ging um Besatzungen von Flugzeugen, die notwassern mussten, oder auch um Menschen von Schiffen, denen der Untergang drohte.
Zuvor konnte Seenotrettung ausschließlich per Schiff erfolgen. Sofern denn die Ortung der Betroffenen und die Anfahrt noch rechtzeitig gelangten.


Kontakt

Luftschraube

Fährweg
26160 Bad Zwischenahn
Deutschland

Allgemeine Informationen

Eignung
  • für Gruppen
  • für Schulklassen
  • für Familien
  • für Individualgäste
  • Haustiere erlaubt
  • Senioren geeignet

Und wo in Bad Zwischenahn genau?

Übernachten in Bad Zwischenahn?

Mehr Übernachtungsmöglichkeiten anzeigen

Veranstaltungen in der Umgebung

Weitere Veranstaltungen anzeigen