Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

Petrus-Kirche

Ostrhauderfehn

Auf ein eigenes Gotteshaus mussten die ev.-luth. Gläubigen noch viele Jahre warten.

Auf ein eigenes Gotteshaus mussten die ev.-luth. Gläubigen in Ostrhauderfehn nach der Gründung des Ortes im Jahre 1769 noch viele Jahre warten. Zunächst hielten die evangelischen Christen aus Ostrhauderfehn sich zur Mutterkirche in Rhaude, ab 1829 zur Kirche im benachbarten Westrhauderfehn. 1892 konnte dann die drei Jahre vorher neugegründete Kirchengemeinde Ostrhauderfehn ein geeignetes Grundstück an der Einmündung der 2. Südwieke (heute Kirchstraße) in die 1. Ostwieke (heute Hauptstraße) erwerben. Wenig später begann der Bau eines Pfarrhauses und schließlich ab 1894 der Bau der Kirche in neugotischem Stil. Die Baukosten wurden durch ein Gnadengeschenk des Kaisers Wilhelm II. sowie durch Spenden, Kollekten, eine Anleihe und eine in ganz Ostfriesland durchgeführte Haussammlung finanziert. Im November 1896 wurde die Kirche schließlich nach zwei Jahren Bauzeit geweiht.
Während des Zweiten Weltkrieges wurde die Kirche schwer beschädigt. Deutsche Soldaten sprengten den Turm im April 1945. Dabei wurde auch das Kirchenschiff in Mitleidenschaft gezogen. Erst im Jahre 1948 konnten hier wieder Gottesdienste gefeiert werden. Im Jahre 1955 wurde der Turm wiedererrichtet. Nachdem bereits in den 60er Jahren erhebliche Renovierungsarbeiten erforderlich waren wurde 1992 die Kirche umfassend saniert und die ursprüngliche Bemalung wiederhergestellt. Nach Abschluss aller Arbeiten wurde das Gotteshaus dann nach dem Apostel Petrus „Petruskirche“ benannt.
Eine Inschrift in der Kirche: „Jesus, Heiland, steure du sicher uns dem Hafen zu!“ und ein in der Kirche angebrachtes Steuerrad bezeugen die lange Schifffahrtstradition der Fehntjer.

Mehr Informationen

Denn Kirche, das ist nicht nur ein Gebäude oder eine Organisation: Es sind vor allem Menschen. ..

Anfahrtsbeschreibung

Kirchstraße, Ostrhauderfehn

Kontakt

Petrus-Kirche

Kirchstr. 4
26842 Ostrhauderfehn
Deutschland

Tel.: 0 49 52 / 94 21 21
E-Mail schreiben
Webseite besuchen

Allgemeine Informationen

Eignung
  • Schlechtwetterangebot
  • für jedes Wetter
  • für Gruppen
  • für Schulklassen
  • für Familien
  • für Individualgäste
  • für Kinder (jedes Alter)
  • Senioren geeignet
Sprachenkenntnisse
  • Deutsch
Zahlungs-Möglichkeiten
  • Eintritt frei
Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen
  • Abstandsregelung
  • Aushang Hinweisschilder
  • Ausreichende Lüftung
  • Beachtung der Hygienehinweise

Und wo in Ostrhauderfehn genau?

Übernachten in Ostrhauderfehn?

Mehr Übernachtungsmöglichkeiten anzeigen

Veranstaltungen in der Umgebung

Weitere Veranstaltungen anzeigen

Ostfriesland - Nordsee, Küste, Binnenland

Von den Ostfriesischen Inseln in der Nordsee bis ins Binnenland erstreckt sich eine Landschaft, die abwechslungsreicher nicht sein könnte. Die Tradition rund um den Tee, die plattdeutsche Sprache, der ostfriesische Humor und der besondere Menschenschlag machen Ostfriesland einzigartig. Flankiert von den Maritimen Städten Emden und Wilhelmshaven umfasst die ostfriesische Halbinsel das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer in deren Mitte aufgereiht wie auf einer Perle die Sieben Nordseeinseln liegen: Borkum, Norderney, Juist, Spiekeroog, Langeoog, Baltrum und Wangerooge.

Aktiv die Region entdecken können sie beim Radurlaub oder beim Wandern in Ostfriesland. Für Sportbegeisterte Gäste bieten die Nordseestrände und Badeseen zahlreiche Möglichkeiten. Auch ein Urlaub mit dem Hund, auf dem Bauernhof oder mit der Familie lassen sich gut erleben. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten von der Nordsee bis zur Park- und Gartenlandschaft Ammerland laden zu einem Besuch ein. Entdecken Sie Leuchttürme, Kirchen/Orgeln, Burgen und Schlösser sowie Mühlen.