Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

Bergfried

Edewecht

Bergfriede - einst als Verteidigungsanlagen gebaut.

Es gibt noch zwei dieser eigenwilligen Bauwerke in Edewecht. Hier sehen Sie den Bergfried auf dem Hof Oellien. Ein zweites dieser eigenwilligen Bauwerke steht bei der ehemaligen Gärtnerei Heinje. Neben dem Bergfried der ehem. Baumschule Heinje (Hauptstraße, Kreisel) steht übrigens die größte Traueredeltanne Deutschlands.

Die Bergfriede waren seinerzeit Verteidigungsanlagen für Bauernhöfe oder andere Anwesen und wurden deshalb stets auf einem Hügel errichtet, der von einem Graben umgeben war. Ausgestattet war er mit ein bis drei Böden und in den Wänden befanden sich Schießlöcher. Die beiden Edewechter Bergfriede sind zudem unterkellert.

Die meiste Zeit wurden sie allerdings als Speicher genutzt, denn wir Edewechter sind ein friedvolles Volk.

Kontakt

Bergfried

Hauptstraße 83
26188 Edewecht
Deutschland

Tel.: 0 44 05 / 91 61 01
E-Mail schreiben
Webseite besuchen

Und wo in Edewecht genau?