Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

Hafen Greetsiel

Krummhörn Greetsiel

Seefahrerromantik in einem Umfeld von historischen Giebelhäusern und idyllischen Gassen

Mit 25 Krabbenkuttern, die den malerischen Hafen im Fischerdorf Greetsiel regelmäßig ansteuern, ist in Greetsiel die größte Kutterflotte Ostfrieslands zuhause. Neben dem Hauptfang, den Nordseekrabben, die auch "Granat" genannt werden, fangen die kutter außerdem in kleineren Mengen auch Plattfische wie Schollen, Scharben und Seezungen. Mittlerweile ist der historische Hafen ist über  600 Jahre alt.Hier atmen Sie Geschichte und Seefahrerromantik in einem einzigartigen Umfeld von reizvollen historischen Giebelhäusern und idyllischen Gassen. Und: Sie genießen reine salzige Nordseeluft!Seit 1991 gibt es die Schleuse Leysiel, die den Fischerhafen von der offenen Nordsee trennt. Bis zu acht Kutter können hier gleichzeitig durchgeschleust werden. Damit ist der Greetsieler Hafen tideunabhänigig, Ebbe und Flut „bleiben draußen“. Das alte Sieltor ist über 200 Jahre alt und beliebter Treffpunkt für Greetsiel-Gäste. Hier mündet das Greetsieler Sieltief.
Die Zuwegung zum Anleger der Graf Edzard I wurde im Rahmen einer Umbaumaßnahme barrierefrei für Rollstuhlfahrer gestaltet.

Anfahrtsbeschreibung

Der Hafen Greetsiel ist nicht direkt mit dem Auto erreichbar.

Es kann auf dem öffentlichen Parkplatz in der Ankerstraße Greetsiel geparkt werden. Die Entfernung beträgt circa 2 Minuten Fußweg.

Kontakt

Hafen Greetsiel

Sielstraße
26736 Krummhörn Greetsiel
Deutschland

Tel.: +49 26 / 91 88 0
E-Mail schreiben
Webseite besuchen

FacebookInstagram

Öffnungszeiten

Immer geöffnet.

Preisinformation

Eintritt frei.

Allgemeine Informationen

Eignung
  • für Kinder (jedes Alter)
Sprachenkenntnisse
  • Deutsch
  • Englisch

Und wo in Krummhörn Greetsiel genau?

Übernachten in Krummhörn Greetsiel?

Mehr Übernachtungsmöglichkeiten anzeigen

Veranstaltungen in der Umgebung

Weitere Veranstaltungen anzeigen

Ostfriesland - Nordsee, Küste, Binnenland

Von den Ostfriesischen Inseln in der Nordsee bis ins Binnenland erstreckt sich eine Landschaft, die abwechslungsreicher nicht sein könnte. Die Tradition rund um den Tee, die plattdeutsche Sprache, der ostfriesische Humor und der besondere Menschenschlag machen Ostfriesland einzigartig. Flankiert von den Maritimen Städten Emden und Wilhelmshaven umfasst die ostfriesische Halbinsel das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer in deren Mitte aufgereiht wie auf einer Perle die Sieben Nordseeinseln liegen: Borkum, Norderney, Juist, Spiekeroog, Langeoog, Baltrum und Wangerooge.

Aktiv die Region entdecken können sie beim Radurlaub oder beim Wandern in Ostfriesland. Für Sportbegeisterte Gäste bieten die Nordseestrände und Badeseen zahlreiche Möglichkeiten. Auch ein Urlaub mit dem Hund, auf dem Bauernhof oder mit der Familie lassen sich gut erleben. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten von der Nordsee bis zur Park- und Gartenlandschaft Ammerland laden zu einem Besuch ein. Entdecken Sie Leuchttürme, Kirchen/Orgeln, Burgen und Schlösser sowie Mühlen.